Kirche

Beiträge zum Thema Kirche

Kultur
2 Bilder

Kantorei St. Elisabeth singt Mozarts „Requiem“ (d-Moll - KV 626)

Die besondere Stimmung kurz vor Beginn der Adventszeit nutzt die Kantorei St. Elisabeth in diesem Jahr für ein herausragendes Konzert: Unterstützt von professionellen Solistinnen und Solisten sowie den Orchestermitgliedern der Kammerphilharmonie Seligenstadt gibt es mit dem „Requiem“ von W. A. Mozart ein weltberühmtes Stück Musikgeschichte zu hören. Bitten, Flehen, abgrundtiefe Verzweiflung, aber auch unerschütterliche Zuversicht: Im „Requiem“ geht es um die ganz großen Dinge. Hier zittert...

Politik

Abendveranstaltung Phänomene des Populismus: Religion.
Öffentlicher Vortrag und Gespräch „Phänomene des Populismus: Religion“

Dem Vortrag Prof. Dr. Jan-Werner Müller, Princeton University, Departments of Politics, USA folgt ein Gespräch mit Dr. Dr. h.c. Volker Jung, Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Darmstadt, unter Moderation von Prof. Dr. Michaela Köttig, Frankfurt University of Applied Sciences,   „Phänomene des Populismus: Religion“ ist Gegenstand einer interdisziplinären Fachtagung „Die Kirchen und der Populismus“ der Schader-Stiftung, der Konferenz der deutschsprachigen...

Kultur

Imagepflege des Bistums Mainz

"Nachwuchsförderung für pastorale Berufe" Weltgebetstag für geistliche Berufungen am 7. Mai 2017 Wie in einem Bienenkorb ging es während des 11 Uhr-Gottesdienstes am 7. Mai in Weiterstadt zu. Quer über die Bänke hinweg, nach hinten oder nach vorne oder auch mit dem – vielleicht bis dahin noch unbekannten - Nachbarn gab es rege Gespräche. Nachdem die Priesterweihe im Bistum Mainz in diesem Jahr nach langer Zeit mangels Kandidaten ausfallen muss, soll das Thema Berufung wieder...

Kultur

Sternsinger

Irgendwann einmal hatte Gott wieder einmal eine Superidee und schickte sie auf gewohntem Wege zu dem Gehirn und dem Herz eines Menschen, der die Idee umsetzte: Die Sternsingeraktion war geboren, um durch diese die Menschen "auf einem anderen Weg" als dem gewohnten, jenseits von Weihnachtsgeschenkewahnsinn und Glühwein bis zur Besinnungslosigkeit zum Kind in der Krippe zu finden bzw. anderen Menschen ein wenig den Weg dorthin zu ebnen. Daneben sollten sie auch Geldspenden für Menschen in...

Kultur

Vom Papst gewährte Freiheit nutzen

Es ist schon merkwürdig, wie mutig manche Kirchenvertreter werden, wenn sie erst im Ruhestand sind. Kardinal Lehmann fordert, dass Bischöfe mutiger werden sollen und z.B. verheiratete Ständige Diakone für den priesterlichen Dienst zu weihen. Warum hat er es nicht getan, als er noch Verantwortung trug? Oder hat er sie de facto gar nicht getragen, sondern andere? Manche Äußerung entlarvt sich so im wahrsten Sinne als "postfaktisch".-

Kultur

Alt- Katholisch!? Im Gespräch mit Markus Stutzenberger

Hallo, Herr Stutzenberger, seit 01.10.16 sind Sie als Pastoralreferent in Kaufbeuren- Neugablonz. Was hat sich für Sie zwischenzeitlich verändert? MS: Oh, ziemlich viel. Ich habe zwar vorerst den Titel meines Berufes behalten, bin bei der Alt- Katholischen Kirche aber de facto als Gemeindeleiter tätig. Meine Gemeinde umfasst um die 360 Menschen, also im Vergleich zu den Großkirchen, röm.-kath. und evangelisch also sehr überschaubar. Aber das ist genau der Charme. Beerdigungen wie Taufen sind...

Kultur

Wussten Sie schon...

das beim massenhaften, strukturell organisierten Missbrauch an der Heppenheimer Odenwaldschule auch ein sog. "Priester" als Religionslehrer involviert war, was aus dem Abschlussbericht -der online verfügbar ist- eindeutig hervorgeht: http://www.odenwaldschule.de/fileadmin/user_upload/user_upload/service/verantwortung/aktualisierung_a_bericht_03_12.pdf Warum das öffentlich nicht thematisiert wird? Drei Mal dürfen Sie raten! Wussten Sie schon, dass, wenn Sie von einem Ordensmann...

Kultur

Was nicht sein kann, weil`s nicht sein darf

Sven ist ein gestandener Mann von 46 Jahren, seit 20 Jahren verheiratet, zwei Kinder. Bis vor zwei Jahren arbeitete er be der röm.-kath. Kirche als Gemeindereferent. Doch dann ging es nicht mehr: "Dieses jahrelange Mobbing, diese Unwahrheiten und Intrigen ganz oben wie auch vor Ort, an meinen Arbeitsstätten, das hab ich einfach nicht mehr ausgehalten ... weil ich eben nicht den Deckel draufhalten konnte ... außerdem ...", seine Stimme stockt. "Ich habe mehrfach Übergriffe von sogenannten...

Kultur

Postfaktisch

ist das Wort des Jahres 2016. Postfaktisch, dass hat auch etwas mit Weihnachten zu tun, zumindestens mit der Art und Weise, wie wir den Geburtstag Jesu (in uns) begehen. Das geschichtlich belegbare Faktum ist die Geburt eines der vielen Menschen namens Jesus / Jeschua im Jahre 4 nach Christus. Stall, Ochs und Esel, das entspringt unseren romantischen Gefühlen, die wir mit dem Fest Weihnachten verbinden. Weihnachten ohne Gefühle? Das geht gar nicht. Manchmal habe ich das Gefühl, mit je mehr...

Kultur

Alt-Katholisch?

Zum 30.09.16 hat Markus Stutzenberger die Pfarrgemeinde Weiterstadt verlassen und ist in eine andere katholische Kirche gewechselt. Seinen Beruf hat er vorerst behalten: Er ist und bleibt katholischer Pastoralreferent. Viele bedauern seinen Weggang aufgrund persönlicher Wertschätzung seiner umfangreichen Arbeit als Seelsorger in Weiterstadt und den Ortsteilen und fragen sich: Was ist das eigentlich, alt- katholisch? Hierzu einige Erläuterungen. GESCHICHTE Die alt-katholische Kirche in...

Kultur

Adieu, Markus!

Recht überraschend verabschiedet sich aufgrund beruflicher Neuorientierung der Pastoralreferent von "seiner" Kath. Kirchengemeinde in Weiterstadt- St. Johannes der Täufer. Am So., den 09.10.2016 in den Gottesdiensten um 9.30 h bzw. 11.00 h und einem sich in Weiterstadt ab 12.15 h anschließenden Empfang im Weiterstädter Gemeindezentrum in der Hans-Böckler-Straße. Markus Stutzenberger hat mit viel Herzblut die MinistrantInnenarbeit, Firmvorbereitung und SternsingerInnenaktion seit 2012...

Kultur

FYHO

So stand es auf einem Zettel am Altar, bei unserer diesjährigen Firmung mit Weihbischof Dr. Bentz aus Mainz: For Your heart Only. Gott will nicht mehr und nicht weniger als unser Herz erreichen. Bei tropischen Temperaturen feierten wir die Firmung an einem Tag in zwei Gottesdiensten. Sehr beeindruckend war die musikalische Gestaltung beider Gottesdienste durch die Firmlinge, den Solistinnen Victoria Sojka und Katja Trebs, unter der bewährten musikalischen Gesamtleitung von Martin...

Kultur

Das Wunder der Barmherzigkeit

P. Diethard Zils aus Mainz kommt am 21.10.16 gegen Ende des Jahres zum Ja(HR) der Barmherzigkeit zu uns, zu Gottesdienst, Impulsvortrag und Gespräch, ab 19 h in unserer Kirche, ab 19.45 h im Gemeindezentrum / Weiterstadt. Er ist Beauftragter des Bistums für dieses Anliegen von Papst Franziskus und Dichter vieler vielen bekannter geistlicher Lieder, z.B. "Sag Ja zu mir wenn alles nein sagt..." Auch unser Altarkreuz mit den weit geordneten Armen Jesu realisiert einen Aspekt der Barmherzigkeit:...

Kultur

Schuld II

Am 11.03.2015 starbie der 89-jährige katholische Pfarrer Hans Peters in Dattenfeld-Sieg. Nach seinem Tod wurden Tagebuchaufzeichnungen aus den und 40er- Jahren gefunden, in denen er beschreibt, dass er als junger Priester die Vernichtung von Juden in der Ukraine miterlebte, dass er damals geschwiegen hat und dagegen nichts tun konnte. Er schließt ein berührendes, offenes Schuldbekenntnis an: " Ich, Hans Peters, bekenne ... dass ich 1941 den EId auf Hitler geleistet habe, obwohl ich Hitler...

Kultur

Raus aus den Schulden

CHULDEN Unverhofft... kommt leider gar nicht so oft... Kennen Sie das auch? Da kommen an einem Tag zwei Menschen und bringen etwas zurück, mit dem Sie schon gar nicht mehr gerechnet hatten? Schnell ist es entlarvt, das Vorurteil, das sich als -leider berechtigtes- Urteil im Alltag sehr häufig bestätigt: "Die Menschen" sind nicht ehrlich, man kann sich auf "sie" nicht verlassen, man wird "von allen" nur belogen und betrogen ... Und dann sind es an einem Tag gleich zwei, die aus diesem doch...

Kultur

FOTOS GESUCHT - KIRCHENBAU ST. JOHANNES DER TÄUFER, WEITERSTADT

Bei einem Menschen würde man sagen, er/sie ist "mitten im besten Alter". Die kath. Kirche in Weiterstadt feiert in diesem Jahr eher zurückhaltend das 50. Jubiläum ihrer Kirchweihe. Sie realisiert wesentliche liturgische und theologische Veränderungen infolge der Bestimmungen der großen Kirchenversammlung des II. Vatikanischen Konzils 1962-1965: Hinwendung des Priesters im Gottesdienst "zum Volk", Gottesdienste nicht mehr auf lateinisch sondern in der jeweiligen Muttersprache. Wir suchen noch...

Kultur

Massenanziehung

Wir leben angeblich in einer individualistischen Gesellschaft. Und sind doch viel weniger frei, als wir denken. Jede/r kann nach seinen/ihren Wünschen glücklich werden. Wirklich? Warum liebt die Mehrheit der Menschen dann nicht trotzdem weiterhin das, was "man" tut, was "alle" tun? Warum gibt es dann den "Mainstream"? Der Mensch scheint nicht zum Idealisten geboren zu sein, sonst würde (Massen-) Werbung nicht funktionieren. Sie funktioniert aber, weil viel Anteil haben wollen an dem, was "in"...

Kultur

Streit am Tisch des Herrn?

Wie es halten mit der Ökumene im Gottesdienst, gerade, wenn evangelische und katholische Gemeinden zusammen ein Gemeindefest feiern? Es ist gut, wenn ein solches Fest mit einem gemeinsamem Gottesdienst eröffnet werden kann. Und da solche Feste meistens an Sonntagen stattfinden, stellt sich dann schnell die Frage, wie es Christinnen und Christen mit einem gemeinsamen Gottesdienst halten (können). Die beste Lösung ist gewiss ein gemeinsamer ökumenischer Gottesdienst, da es wenig glaubwürdig...

Kultur
2 Bilder

1. Ökumenisches Gemeindefest in Weiterstadt

Ein wunderschönes erstes Gemeindefest und Fest der Ökumene in Weiterstadt. Mit Pfr. Hartmut Stiller als Festprediger in einem sehr gut besuchten -gemeinsamen- Gottesdienst, Matthias Sommer als Festkoordinator, fleißigen Helferbienen und -drohnen, dank-baren Minis, einem meditativen Taizegottesdienst und einem 3:0- Sieg der dt. Nationalmannschaft. Passend zum Anlass des Festes: 50 Jahre St. Johannes der Täufer konnte ein sehr detail- und fantasiereicher Legonachbau der Zeltkirche mit Glockenturm...

Kultur

ConFirm für Teens

Auch nach der Firmvorbereitung geht es weiter... Im ConFirm Treff sonntags m 10 h im Gemeindezentrum Weiterstadt, ab 03.07.16 Herzliche Einladung an Jugendliche ab 14, über die wirklich wichtigen Fragen des Lebens ins Gespräch zu kommen. Infos: mali.sommer@t-online.de, petarbalek@online.de

Kultur
3 Bilder

Minis aus Weiterstadt- Und da fand nichts weiter statt?

auf dem rheinhessischen Jakobsweg befanden sich fast zwei Dutzend Minis aus unserer Pfarrei mit dem Ziel des Jakobsberges in Gau-Algesheim und dem dortigen Konvent der Missionbenediktiner, einer Außenstelle von St. Ottilien. Ora et labora aus der Regel des heiligen Benedikt war das Oberthema des Wochenendes im Jugendhaus St. Georg, um die Gemeinschaft zu vertiefen, miteinander zu beten und das gottesdienstliche Tun als MinistrantIn zu reflektieren. Gehört die Sakristei zum Kirchenraum? Warum...

Kultur

SCHNUPPERN FÜR MINISTRANT EN / INNEN

Was sind Ministranten? Liegen die den ganzen Tag am Strand? Oder sehr kleinwüchsige Fabelwesen, die im Weiterstädter Untergrund ihr (Un-) Wesen treiben? Weder noch! Ministrantinnen und Ministranten sind die "Heinzelmännchen" Gottes. Sie helfen dem katholischen Pfarrer und der Gemeinde bei der Durchführung des Gottesdienstes am Freitag, Samstag oder Sonntags. Sie tragen Leuchter und Kerzen, bringen Wein, Wasser und Brot zum Altartisch, sie läuten und singen, schwingen das Weihrauchfass und...

Kultur

CARITAS- PATENPROJEKT IN WEITERSTADT

Am 14.06. kommt Ina Bauer, Sozialpädagogin beim Caritasverband Darmstadt in das Gemeindezentrum nach Weiterstadt, um über ein neues Familienpatenprojekt zu informieren. Zielgruppe sind Kinder von 0-6 Jahren. Gesucht werden Menschen mit Lebenserfahrung, die Freude am Umgang mit Kindern haben. Sie unterstützen im familiären Alltag, z.B. bei der Freizeitgestaltung, bei der Kinderbetreuung, im Haushalt, bei Arztbesuchen, also bei ganz einfachen Dingen. Dafür erhalten Sie eine Grundqualifikation als...

Kultur

Fest der Gemeinden am 26.06.2016

Dass die drei Kirchengemeinden Weiterstadts nicht nur im Asylkreis hervorragend zusammenarbeiten können, zeigt sich in diesem Jahr in ganz besonderer Weise, wenn das erste Ökumenische Gemeindefest in St. Johannes der Täufer stattfindet, das die Evangelische Kirchegemeinde Weiterstadt, Gräfenhausen- Schneppenhausen und die Katholiken aus und um Weiterstadt an den einen Tisch des Herrn lädt. 50 Jahre ist es her, seit die Katholiken Weiterstadts ihre Kirche mit dem ersten Gottesdienst unter den...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.