Kirche

Beiträge zum Thema Kirche

Kultur

Erfülle Deinen Auftrag!

Unter dieser Überschrift feiert der ehemalige Darmstädter und Weiterstädter Pastoralreferent (2006-2012) am Sa., den 23.09.17 um 14 Uhr seine Weihe zum katholischen Priester. Begleiten werden ihn viele Freunde und Weggefährten aus dieser Zeit. Für den 03.10. ist eine Heim(at)primiz in Weiterstadt vorgesehen. Ort: Schlosskapelle St. Ludwig in Braunshardt am Di., den 03.10.17 um 14.30 Uhr.

Kultur

Fastenzeit: Alles (nur) Asche?

Mit Fastenzeit assoziieren viele Menschen immer noch -obwohl weit von der Kirche und ihrem Kirchenjahr entfernt- dass der Aschermittwoch und die darauffolgenden 40 Tage ein „weniger“ sei statt ein „mehr“. Probieren Sie es doch einmal aus: 40 Tage „mehr“ statt „weniger“ 40 Tage mehr auf das schauen, was mir gelingt als auf das, wo ich glaube, zu versagen. 40 Tage mehr auf das am und im anderen schauen, was ich faszinierend finde und sympathisch als auf das, was mich –immer wieder-...

Kultur

Im dunkel Licht. Diakonatsweihe Markus Stutzenberger 5.7.17

-- Diese Nachricht wurde von meinem Android Mobiltelefon mit GMX Mail gesendet. Sei im Dunkeln ein Licht ... im Dunkel Dein Licht! ... so könnte man den Weihespruch unseres neuen Diakons Markus Stutzenberger aus der ersten Lesung des Weihetages auf den Punkt bringen (Jesaja 58,10). Am So., den 05.02.17, wenige Tage nach "Lichtmess" und dem Lichtsegen am Blasiustag (03.02.) war er da, der große und außergewöhnliche Moment. Außer-gewöhnlich nicht nur aufgrund der Zahl der...

Kultur

Angefacht

Das Leben ist schön...??? Als ich Frau W. zu ihrem Geburtstag im Dezember besuche, sind es stolze 102 Jahre, die hinter ihr liegen. Ein reiches Leben. Für ihr Alter ist sie noch erstaunlich fit und beweglich, kann sogar -im Gegensatz zu mir- ohne Brille noch lesen. Selbst das Bad am Sonntag ist noch drin (mit selbständigem Ein- und Aussteigen aus der Wanne!), was die Tochter aber nicht gerne sieht, insbesondere dann, wenn Frau W. sich alleine im Haus befindet. Zu Seniorentreffen geht sie...

Kultur

Selbsttest

Du glaubst, das der römische Papst in Glaubensdingen für Dich und letztlich unfehlbar entscheidet? Du glaubst, dass der Papst auch in weltlichen Dingen letztendscheidende Instanz ist? Du glaubst, dass der römische Papst Stellvertreter Christi auf Erden ist? Du glaubst, dass es dem Willen Jesu entspricht, dass Frauen, Verheiratete und Homosexuelle nicht am Weiheamt partizipieren dürfen? Du glaubst, dass Gegenstände, nicht aber gleichgeschlechtlich Liebende dem Segen Gottes nicht anvertraut...

Kultur

Verlust der Ewigkeit in der Postmoderne

Der Verlust der Ewigkeit Unsere Lebensdauer hat sich so sehr verändert, dass die meisten von uns heute „zwei Leben“ haben. Immer mehr Menschen können heute einen immer größeren Teil einer natürlichen Lebensspanne zu Ende leben. Mit der Veränderung der Lebensbedingungen hat sich auch die Einstellung zum Tod spürbar verändert, der heute zwar auch noch dem Grunde nach unausweichlich, aber weniger unberechenbar erscheint. Der utopischen Vorstellung zunehmender Berechenbarkeit liegt immer auch...

Kultur

Vom Papst gewährte Freiheit nutzen

Es ist schon merkwürdig, wie mutig manche Kirchenvertreter werden, wenn sie erst im Ruhestand sind. Kardinal Lehmann fordert, dass Bischöfe mutiger werden sollen und z.B. verheiratete Ständige Diakone für den priesterlichen Dienst zu weihen. Warum hat er es nicht getan, als er noch Verantwortung trug? Oder hat er sie de facto gar nicht getragen, sondern andere? Manche Äußerung entlarvt sich so im wahrsten Sinne als "postfaktisch".-

Kultur

Alt- Katholisch!? Im Gespräch mit Markus Stutzenberger

Hallo, Herr Stutzenberger, seit 01.10.16 sind Sie als Pastoralreferent in Kaufbeuren- Neugablonz. Was hat sich für Sie zwischenzeitlich verändert? MS: Oh, ziemlich viel. Ich habe zwar vorerst den Titel meines Berufes behalten, bin bei der Alt- Katholischen Kirche aber de facto als Gemeindeleiter tätig. Meine Gemeinde umfasst um die 360 Menschen, also im Vergleich zu den Großkirchen, röm.-kath. und evangelisch also sehr überschaubar. Aber das ist genau der Charme. Beerdigungen wie Taufen sind...

Kultur

Was nicht sein kann, weil`s nicht sein darf

Sven ist ein gestandener Mann von 46 Jahren, seit 20 Jahren verheiratet, zwei Kinder. Bis vor zwei Jahren arbeitete er be der röm.-kath. Kirche als Gemeindereferent. Doch dann ging es nicht mehr: "Dieses jahrelange Mobbing, diese Unwahrheiten und Intrigen ganz oben wie auch vor Ort, an meinen Arbeitsstätten, das hab ich einfach nicht mehr ausgehalten ... weil ich eben nicht den Deckel draufhalten konnte ... außerdem ...", seine Stimme stockt. "Ich habe mehrfach Übergriffe von sogenannten...

Kultur

Alt-Katholisch?

Zum 30.09.16 hat Markus Stutzenberger die Pfarrgemeinde Weiterstadt verlassen und ist in eine andere katholische Kirche gewechselt. Seinen Beruf hat er vorerst behalten: Er ist und bleibt katholischer Pastoralreferent. Viele bedauern seinen Weggang aufgrund persönlicher Wertschätzung seiner umfangreichen Arbeit als Seelsorger in Weiterstadt und den Ortsteilen und fragen sich: Was ist das eigentlich, alt- katholisch? Hierzu einige Erläuterungen. GESCHICHTE Die alt-katholische Kirche in...

Kultur

Adieu, Markus!

Recht überraschend verabschiedet sich aufgrund beruflicher Neuorientierung der Pastoralreferent von "seiner" Kath. Kirchengemeinde in Weiterstadt- St. Johannes der Täufer. Am So., den 09.10.2016 in den Gottesdiensten um 9.30 h bzw. 11.00 h und einem sich in Weiterstadt ab 12.15 h anschließenden Empfang im Weiterstädter Gemeindezentrum in der Hans-Böckler-Straße. Markus Stutzenberger hat mit viel Herzblut die MinistrantInnenarbeit, Firmvorbereitung und SternsingerInnenaktion seit 2012...

Kultur

FOTOS GESUCHT - KIRCHENBAU ST. JOHANNES DER TÄUFER, WEITERSTADT

Bei einem Menschen würde man sagen, er/sie ist "mitten im besten Alter". Die kath. Kirche in Weiterstadt feiert in diesem Jahr eher zurückhaltend das 50. Jubiläum ihrer Kirchweihe. Sie realisiert wesentliche liturgische und theologische Veränderungen infolge der Bestimmungen der großen Kirchenversammlung des II. Vatikanischen Konzils 1962-1965: Hinwendung des Priesters im Gottesdienst "zum Volk", Gottesdienste nicht mehr auf lateinisch sondern in der jeweiligen Muttersprache. Wir suchen noch...

Kultur

Massenanziehung

Wir leben angeblich in einer individualistischen Gesellschaft. Und sind doch viel weniger frei, als wir denken. Jede/r kann nach seinen/ihren Wünschen glücklich werden. Wirklich? Warum liebt die Mehrheit der Menschen dann nicht trotzdem weiterhin das, was "man" tut, was "alle" tun? Warum gibt es dann den "Mainstream"? Der Mensch scheint nicht zum Idealisten geboren zu sein, sonst würde (Massen-) Werbung nicht funktionieren. Sie funktioniert aber, weil viel Anteil haben wollen an dem, was "in"...

Kultur

Streit am Tisch des Herrn?

Wie es halten mit der Ökumene im Gottesdienst, gerade, wenn evangelische und katholische Gemeinden zusammen ein Gemeindefest feiern? Es ist gut, wenn ein solches Fest mit einem gemeinsamem Gottesdienst eröffnet werden kann. Und da solche Feste meistens an Sonntagen stattfinden, stellt sich dann schnell die Frage, wie es Christinnen und Christen mit einem gemeinsamen Gottesdienst halten (können). Die beste Lösung ist gewiss ein gemeinsamer ökumenischer Gottesdienst, da es wenig glaubwürdig...

Kultur
  2 Bilder

1. Ökumenisches Gemeindefest in Weiterstadt

Ein wunderschönes erstes Gemeindefest und Fest der Ökumene in Weiterstadt. Mit Pfr. Hartmut Stiller als Festprediger in einem sehr gut besuchten -gemeinsamen- Gottesdienst, Matthias Sommer als Festkoordinator, fleißigen Helferbienen und -drohnen, dank-baren Minis, einem meditativen Taizegottesdienst und einem 3:0- Sieg der dt. Nationalmannschaft. Passend zum Anlass des Festes: 50 Jahre St. Johannes der Täufer konnte ein sehr detail- und fantasiereicher Legonachbau der Zeltkirche mit Glockenturm...

Kultur

SCHNUPPERN FÜR MINISTRANT EN / INNEN

Was sind Ministranten? Liegen die den ganzen Tag am Strand? Oder sehr kleinwüchsige Fabelwesen, die im Weiterstädter Untergrund ihr (Un-) Wesen treiben? Weder noch! Ministrantinnen und Ministranten sind die "Heinzelmännchen" Gottes. Sie helfen dem katholischen Pfarrer und der Gemeinde bei der Durchführung des Gottesdienstes am Freitag, Samstag oder Sonntags. Sie tragen Leuchter und Kerzen, bringen Wein, Wasser und Brot zum Altartisch, sie läuten und singen, schwingen das Weihrauchfass und...

Kultur

Einblick in den laufenden Firmkurs St. Johannes der Täufer in Weiterstadt

Was bedeutet es eigentlich, sich "firmen" zu lassen, in einem Alter von 14 Jahren, wie in Weiterstadt üblich? Aus dem Internet kennen es viele, dieses lästige "confirm"- Kreuzchen nach seitenlangen Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Bei der Firmung geht es dem Grunde nach um nichts anderes. Junge Menschen sind dazu aufgerufen, die "Allgemeinen Bedingungen" ihres Glaubens, Zweifelns, Fragens und Suchens zu bestätigen oder aber abzulehnen. Ohne diese freie Entscheidung Jugendlicher, bewusst...

Kultur

ÖKUMENISCHE PILGERWANDERUNG

auf dem Pilgerweg St. Jost am 18.06. bei jedem Wetter ab 8 Uhr an der Ev. Kirche in Weiterstadt. Wie weit? Etwa 16 km weit auf dem historischen Pilgerweg durch das Fischbachtal, vorbei am St. Jost- Gedenkplatz und an den "zwölf Aposteln". Auf dem Weg werden wir zu einer kurzen Andacht innehalten. Um die eigene Verpflegung kümmere sich bitte jede/r selbst Im Anschluss ist Einkehr in Lichtenberg.

Kultur

BeRuf-ungen

Viele Menschen haben einen Beruf. Alle Menschen haben eine Berufung, eine Leidenschaft für ein bestimmtes Tun. Etwas, wofür sie ihr ganzes Herz hingeben, ohne danach zu fragen, was es ihnen "bringt". Etwas, in das sie ganz viel Engagement und Lebenszeit hineinlegen. Etwas, aus dem sie aber auch Kraft und Motivation für das eigene Leben schöpfen. Die eigene BeRuf- ung zu finden, ist alles andere als einfach. Es ist gut, sich dafür in der Stille, in der Meditation Zeit zu nehmen. Manch...

Kultur

VISITATION IN WEITERSTADT

Dr. Udo Markus Bentz war in seiner Eigenschaft als Weihbischof und derzeit einziger Bischof des Bistums Mainz zu Besuch in unserer Pfarrei, um sich über die Aktivitäten der Pfarrei ein Bild zu machen. Visitation ist auch eine Gelegenheit, das eigene Tun und Lassen unter neuen Impulsen zu reflektieren. Zu diesem Zweck führte er dabei Gespräche mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Kindergartens als Einrichtung der Pfarrei, den Seelsorgerinnen und Seelsorgern und den Ehrenamtlichen, die...

Kultur

Lebens-TÜV

"Manchmal denke ich, dass ich wirklich nur aus Angst vor dem Tod lebe - wie vermutlich sehr viele Menschen. Wenn man z.B. als kinderloser Single ohne Freunde mit "überflüssigem" Job ist und diesen Zustand auch kaum verändern kann, was treibt einen morgends an aufzustehen? - Eine diffuse substanzlose Hoffnung, wirtschaftlicher Druck? Aber sicher nicht Zuversicht, Tatendrang, Begeisterung o.ä. Sie investieren also zwangsweise Energie in eine verlorene Sache. Das frustriert. Ist das Krankheit?...

Kultur

"Sorgenfresserchen"

gibt es im Angebot eines Onlineversandhändlers mit der speziellen Zielgruppe besorgter Mütter/Eltern. Dahinter steckt offenbar die Sehnsucht nach einer "Anlaufstelle" für das, was ihrem Kind die Ruhe und den Schlaf rauben könnte. Jede/r von uns könnte so etwas ab und an wohl sehr gut gebrauchen, so ein "Sorgenfresserchen", an das ich all meine Sorgen und Ängste abgeben mag. Gott in Jesus will so ein "Sorgenfresser" für uns sein."Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, so will...

Kultur

IHN erkennen - Gedanken zu Fronleichnam

ein in Vergessenheit geratendes Fest Wieder einmal tragen sie Ihn durch die Straßen ihrer Stadt. Das ganze Jahr über warteten sie vergebens darauf, dass die Menschen der Stadt endlich zu ihnen kämen und nicht nur zu Ostern, Weihnachten oder der Erstkommunion. Ihr Warten war mehr oder weniger vergebens. Und nun "gingen sie mit Ihm spazieren", stellten Ihn leibhaftig als Brot unter das Licht einer strahlenden Gottessonne und folgten Ihm, der ihnen, der mosaischen Wolkensäule am Roten Meer...

Kultur

Ökumene konkret: Fest der Gemeinden in Weiterstadt

Die zwei evangelischen Kirchengemeinden und die kath. Kirchgemeinde St. Johannes der Täufer in Weiterstadt feiern aus Anlass des goldenen Kirchweihjubiläums am 1. Advent 2016 ihr Gemeindefest zum ersten Mal miteinander. Am 26.06.2016 im Anschluss an den St. Johannistag um 11.00 h mit einem gemeinsamen Gottesdienst in Weiterstadt- Kath. Kirche - katholischer Eucharistie und evang. Predigt - Mittagessen - Kinderprogramm - Kaffee und Kuchen - Sie sind herzlich eingeladen, sich zu...

  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.