Alles zum Thema Klimawandel

Beiträge zum Thema Klimawandel

Aktuell

Mitradeln ab sofort möglich
Stadtradeln in Darmstadt vom 28. Mai - 17. Juni 2019

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Wissenschaftsstadt Darmstadt an der bundesweiten Kampagne Stadt- und Schulradeln und zwar vom 28. Mai - 17. Juni 2019. Mitmachen können alle, die in Darmstadt arbeiten, wohnen, eine Schule/Hochschule besuchen oder einem Darmstädter Verein angehören (jeder Kilometer zählt: ob zum Einkaufen, zur Arbeit, Fahrradtour etc.). Anmeldung und Info unter www.stadtradeln.de/darmstadt Darmstadt hat als Kommune 2018 mit 236.204 zurückgelegten Kilometern und einer...

Politik

Podiumsdiskussion: Wege aus der Klimakrise im "Karo 5" Darmstadt

Am 23. Januar um 18 Uhr am im „Karo 5“ (Uni-Gebäude S101/A4 am Karolinenplatz 5) diskutieren Lisa Badum (klimapolitische Sprecherin der Fraktion B‘90/Die Grünen, MdB),  Sofia Ganter (Umweltausschuss Stadt Darmstadt),  Holger Klein (Geschäftsführer e-netz Südhessen bei entega),  Laura Zöckler (Vorstand Heidelberger Bürger*innen-Energiegenossenschaft), Dr. Bruno Kern (Klimaaktivist bei "Ende Gelände"), Alexis Passadakis (Attac, Griechenland). - Ihre Ämter oder...

Unternehmen
Uwe Wesp (l) und René Lorenz, Regionalmarktleiter der Volksbank
2 Bilder

Uwe Wesp: Von Gewittern, Tornados und Stürmen

Klimaveränderung im 21. Jahrhundert Für viele ist er nach wie vor der einzig wahre „Mr. Wetterbericht“: Uwe Wesp hat wie kaum ein anderer die Meteorologie in deutschen Medien geprägt, vor allem durch seine Auftritte in den „heute“-Nachrichten des ZDF. Nach 32 Jahren vor der Kamera beendete der Diplom-Meterologe diese Tätigkeit. Uwe Wesp veröffentlicht regelmäßig Artikel und Aufsätze zu meteorologischen und klimatologischen Fragestellungen in Zeitschriften und Büchern. Nebenbei hält der...

Politik
Heiden trommeln für 100% saubere Energie

Etwa 80 Darmstädter Bürger und Gäste beteilgten sich am Trommeln für 100% saubere Energie

Trotz bewölktem Himmel versammelten sich am Sonntag etwa 80 Menschen auf dem Luisenplatz, um sich an der größten Demonstration zu beteiligen. Aufgerufen dazu hatten die Betreiber Internetplattform AVAAZ, um den auf dem Klimagipfel in New York versammelten Politikern mitzuteilen: Untätigkeit ist keine Option zum Wohl der Menschheit und zur Verhinderung des Temperaturanstiegs. Das Bild unten zeigt die "Krachmacher", nachdem sie fast 15 Minuten lang ihre Instrumente rythmisch zum Klingen gebracht...

Ratgeber
So "cool" könnte Ihr Dach auch bald sein!

Was haben schmelzende Gletscher und Polkappen mit Ihrem Dach zu tun? Sehr viel!

Mitten hinein in Schreckensmeldungen über Kriege und abgeschossene Flugzeuge hat sich gestern still und heimlich der Weltklimabericht geschlichen – wohl mehrheitlich unbeachtet. Dabei war die Nachricht von der Rekorderwärmung wohl die mit dem mittelfristig größtem Bedrohungspotential für die Weltbevölkerung. Jeder von uns hat sich schon länger über globale Erwärmung informiert und viele haben schon privat investiert, um einen kleinen positiven Beitrag gegen die immer bedrohlicher werdende...

Kultur

HLUG Kinder-Uni Klimawandel kommt an die Hessenwaldschule

Die NaJu Schneppenhausen begrüßt am 17.12. um 14Uhr das Team der Kinder-Uni-Klimawandel in der Mensa der Hessenwaldschule in Erzhausen. Kinder und Jugendliche von 9 bis 14Jahren sind herzlich eingeladen in die Hessenwaldschule zu kommen und den einmaligen und spannenden Mitmach-Vortrag des Fachzentrum Klimawandels zu erleben. Wie wird sich der Lebensraum für Elefant, Giraffe, Antilope, Pinguin, Eisbär, Delfin, Känguru und Zebra demnächst verändern? Was hat das mit uns zu tun? Das Hessische ...

Politik
Forstamtsleiter Hartmut Müller, Bürgermeister Olaf Kühn und Revierförster Arne Weißert erörtern die Waldsanierung, die in den nächsten Tagen beginnt.
 (pae-foto)

Gesundheitskur für den Gemeindewald

SEEHEIM-JUGENHEIM. Klimawandel, Misteln und Brombeeren haben Seeheim-Jugenheims Gemeindewald in der Ebene zwischen dem Schuldorf Bergstraße und dem Waldfriedhof stark geschädigt. Insgesamt hat der Wald der Gemeinde eine Größe von 650 Hektar. Davon liegen zweihundert Hektar in der Rheinebene. Bedingt durch die sandigen Böden, ist die Kiefer mit 87 Prozent die vorherrschende Baumart. Knapp 75 Prozent der Bestände in Ebene sind von Misteln – einer Schmarotzerpflanze – befallen. Vor diesem...