Alles zum Thema Nabu-Fischbachtal

Beiträge zum Thema Nabu-Fischbachtal

Freizeit
Foto: Die Wandergruppe im Morgenebel

3. Oktober: Feiertagswanderung durch die Vielfalt der Fischbachtaler Streuobstwiesen

Initiiert gemeinsam mit Fischbachtal kreativ und dem NABU führte Obstexperte Ullrich Krost rund 80 BesucherInnen am Feiertag durch seine Streuobstbestände und begeisterte mit deren Vielfalt und seinem breiten Fachwissen. Im Namen der beiden Gruppen, dem Verein „Fischbachtal-kreativ“ und der örtlichen Gruppe des Naturschutzbundes Deutschland (NABU), begrüßte Werner Bert die angereisten Gäste. Dass die Streuobstbestände als prägendes Element der Kulturlandschaft der deutschen Mittelgebirge...

Ratgeber

NABU-Obstbaumaktion im Fischbachtal

Hochstamm-Obstbäume sind seit alters her Bestandteil unserer Kulturlandschaft. Noch vor wenigen Jahren umgaben hochstämmige Obstbäume als breiter Gürtel die Ortschaften und prägten als Obstbaumwiesen das Landschaftsbild des ländlichen Raumes. Sie sind wichtige Lebensräume für viele Pflanzen sowie Tiere und leider stark zurückgegangen. Wie bereits seit etlichen Jahren heißt es deshalb wieder „Pflanzt Hochstamm-Obstbäume“ beim NABU Fischbachtal. Ein Baum nebst Verbissschutz und Pfahl kostet €...

Ratgeber

Maßnahmen gegen das Insektensterben

Auf Einladung der NABU-Gruppe Fischbachtal berichten die beiden Referenten Prof. Dr. Nico Blüthgen und PD Dr. Karsten Mody von der TU Darmstadt, Ecological Networks über konkrete Maßnahmen gegen das immer stärker fortschreitende Insektensterben. Sie zeigen Handlungsbeispiele auf und befassen sich unter anderem mit der nachhaltigen Gestaltung von Blühstreifen in Kommunen. Der Rückgang der Insekten hat Folgen für uns Menschen und die Tierwelt. Der Vortragsabend findet am Donnerstag den 8. März ...

Essen & Trinken

NABU-Obstbaumaktion im Fischbachtal

Hochstamm-Obstbäume sind seit alters her Bestandteil unserer Kulturlandschaft. Noch vor wenigen Jahren umgaben hochstämmige Obstbäume als breiter Gürtel die Ortschaften und prägten als Obstbaumwiesen das Landschaftsbild des ländlichen Raumes. Sie sind wichtige Lebensräume für viele Pflanzen sowie Tiere und leider stark zurückgegangen. Wie bereits seit etlichen Jahren heißt es deshalb wieder „Pflanzt Hochstamm-Obstbäume“ beim NABU Fischbachtal. Ein Baum nebst Verbissschutz und Pfahl kostet €...

Freizeit

Generationswechsel beim NABU - Fischbachtal

Bei der Fischbachtaler Gruppe des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) hat es einen Wechsel im Vorstand gegeben. Nach 35 Jahren als 1. Vorsitzender hat Werner Bert bei den Vorstandswahlen nicht mehr für den Vorsitz kandidiert und Platz gemacht für eine neues Führungsduo: Dr. Raimund Sauter, der bisherige zweite Vorsitzende, führt nun die Gruppe, unterstützt von Jan Schäfer als neuem 2. Vorsitzenden. Beide sind seit vielen Jahren im NABU tätig, kennen die Naturgegebenheiten vor Ort, kennen die...

Ratgeber

NABU-Obstbaumaktion im Fischbachtal

Hochstamm-Obstbäume sind wichtige Lebensräume für viele Pflanzen sowie Tiere und leider stark zurückgegangen. Deshalb läuft wie bereits seit vielen Jahren beim NABU Fischbachtal wieder die Aktion „Pflanzt Hochstamm-Obstbäume“. Ein Baum nebst Verbissschutz und Pfahl kostet € 20,00. Bestellzettel gibt es ab sofort bei Herrn Kühn in der Gemeindeverwaltung Fischbachtal und dem NABU-Vorsitzenden Werner Bert, In den Eckwiesen 9, Fischbachtal-Niedernhausen oder telefonisch unter 06166/60223. Auf...

Essen & Trinken

NABU-Obstbaumaktion im Fischbachtal

Hochstamm-Obstbäume sind wichtige Lebensräume für viele Pflanzen sowie Tiere und leider stark zurückgegangen. Deshalb läuft wie bereits seit vielen Jahren beim NABU Fischbachtal wieder die Aktion „Pflanzt Hochstamm-Obstbäume“. Ein Baum nebst Verbissschutz und Pfahl kostet € 20,00. Bestellzettel gibt es ab sofort bei dem NABU-Vorsitzenden Werner Bert, In den Eckwiesen 9, Fischbachtal-Niedernhausen oder telefonisch unter 06166/60223. Obstbaumbestellungen für dieses Jahr können bis zum...

Freizeit

Meister Pinselohr ist im Kommen

Groß war das Interesse der Bevölkerung von Fischbachtal und Umgebung am Informationsabend der örtlichen NABU-Gruppe über den Luchs. Mit Martina Denk, einer Biologin des „Arbeitskreises Hessenluchs“, hatte die Gruppe eine Fachfrau als Referentin eingeladen, die es verstand, den Luchs als einen ehemals heimischen Beutegreifer wissenschaftlich und informativ vorzustellen. Das scheue Katzentier lebt als Einzelgänger nahezu ausschließlich im Wald, jagt als Anschleicher im Sprung vor allem Rehe,...

Ratgeber

Der Luchs kehrt zurück

In Hessen gibt es wieder Luchse, die größte europäische Katzenart. Sie lebten hier seit der Eiszeit. Durch Verlust des Lebensraumes und durch starke Bejagung im 18. und 19. Jahrhundert, wurden sie in Mitteleuropa ausgerottet. Der letzte hessische Luchs wurde 1833 erlegt. Doch ca. seit dem Jahr 2000 wird die Art in Hessen wieder beobachtet. Zu dem Thema wie die Chancen stehen, dass er nach Weißstorch, Biber oder Uhu auch in unsere Gegend zurückkehrt, lädt der NABU Fischbachtal alle...