Segelfliegen

Beiträge zum Thema Segelfliegen

Sport

Hessischer Segelfliegertag zu Gast in Vielbrunn
Verbandstag gut besucht

Trotz der südlichen Randlage im Bundesland war die Verbandstagung der hessischen Segelflieger in der Limeshalle Vielbrunn sehr gut besucht. Gut 80 Segelflieger bzw. Funktionäre hatten am 09.11. die Fahrt in den Odenwald angetreten, um an der Versammlung der Segelflugkommission und der Ehrung verdienter hessischer Sportler teilzunehmen sowie verschiedenen Fachvorträgen zu lauschen. Nach den Grußworten von Bürgermeister Stephan Kelbert und der Vertreterin des Landrats, Frank Matiaske, Anni Resch...

Sport
Siegerehrung der Sportman; 1. Lars Reinhold (Kirchheim/Teck), 2. Roman Breitenbach und 3. Wolfgang Schulz (bei vom gastgebenden Verein Flugsportclub Mümlingtal)
5 Bilder

50 Jahre glücklich in der Luft
Piloten zaubern Figuren an den Himmel über Vielbrunn

Amtierender Weltmeister Moritz Kirchberg vom AC Bad Nauheim gewinnt den Salzmanncup 2019 in Vielbrunn in der Meister-Klasse Anlässlich des 50jährigen Vereinsjubiläums richtete der Flugsportclub Mümlingtal den diesjährigen Salzmanncup, die „kleine Deutsche Meisterschaft im Segelkunstflug“ am Fronleichnamswochenende auf dem Fluggelände am Limes aus, an dem in der Einsteigerklasse (Sportsmen) auch eigene Vereinsmitglieder teilnahmen. Vereinsvorsitzender Roman Breitenbach und Ausbildungsleiter...

Sport
Briefing um 10.00 Uhr. Die jungen Piloten hören aufmerksam zu
3 Bilder

Spaß und sportlicher Ehrgeiz beim ersten Wettbewerb
Jugendvergleichsfliegen in Vielbrunn

Beim südhessischen Jugendvergleichsfliegen am Wochenende auf dem Segelfluggelände in Vielbrunn erreichte Simon Koch vom austragenden Verein FSC Mümlingtal den ersten Platz, knapp vor seinem älteren Bruder Felix. Damit qualifizierte sich der 16jährige für den Hessenentscheid als nächste Runde des bundesweit ausgetragenen Wettbewerbs für Segelflugschüler und junge Scheininhaber. Auch sein Bruder Felix, sowie vier weitere Mitstreiter, darunter der Drittplatzierte Sinaly Wonogo vom AC Heppenheim...

Freizeit
Kleine (Modell-)Flieger und große (Segel-)Flieger auf dem Flugplatz in Vielbrunn
3 Bilder

Ferienspaß für kleine und große Flieger am Himmel über Vielbrunn

Auf dem Flugplatz der Segelflieger ist auch in diesem Sommer wieder jede Menge los Der jährliche Höhepunkt sind die Sommerlager der Modell- und Segelflieger. Bereits seit einer Woche kommen die Modellflieger, die aus nah und fern angereist sind, voll auf ihre Kosten. Noch eine weitere Woche werden sie bei hoffentlich anhaltend gutem Wetter auf dem Platz verbringen, ihre Modelle bauen und fliegen lassen. Am 21.07. werden dann auch die Segelflieger ihr „großes“ Ferienlager starten, zwei Wochen...

Freizeit

Jung und „Alt“ schultern die Zukunft des Vereins gemeinsam

Hauptversammlung der Vielbrunner Flieger am vergangenen Wochenende Roman Breitenbach bleibt für weitere zwei Jahre Erster Vorsitzender der „Flugsportclubs Mümlingtal e.V.”, mit Sitz in Vielbrunn. Die Mitglieder des Vereins haben ihn am vorletzten Samstag auf der Hauptversammlung in seinem Amt bestätigt. Als seine Stellvertreter fungieren auch weiterhin Dieter Schwarzbeck (Schönau) und Andreas Schulz (Michelstadt). Wiedergewählt wurden auch Schriftführer Dirk Breitenbach sowie der Kassenwart...

Sport
Simon Koch nach seiner am vergangenen Samstag bestandenen A-Prüfung mit dem traditionellen Brennnessel- und Distelstrauß, der in der Zukunft für die Feinfühligkeit der Hände beim Steuern sorgen soll  / Fotograf: Felix Koch
2 Bilder

Ein richtig abgehobenes Ferienlager

Vielbrunner Segelflieger haben auch daheim viel Spaß und Erfolg Auch Ferien zu Hause können richtig abgehobene Gefühle mit sich bringen: Das zumindest sind die Erfahrungen der Vielbrunner Segelflieger, die ihr „Fliegerlager" in der ersten August-Hälfte auf dem eigenen Platz nahe des Limes verbringen. „Sehr cool", fasst die 14jährige Flugschülerin Julia Schwarzbeck, ihre Fliegerla-ger-Impressionen zusammen. Neben den täglichen Flügen, die, soweit das Wet-ter es zulässt, von 10 bis 20 Uhr...

Freizeit
Gleitschirmtraining vor dem Limesturm in Vielbrunn

Fliegerisches Können am Limes

Motorgleitschirmpiloten trainieren in Vielbrunn „OdoBatix“ oder „Asterix im Odenwald“ hieß es am Wochenende auf dem Segelfluggelände des dortigen Flugsportclubs in Vielbrunn, als sich 16 Motorgleitschirmpiloten aus 5 Bundesländern (darunter auch Mitglieder des deutschen Nationalteams) und der Schweiz zum Paramotor Performance Flugtraining, einer einzigartigen Veranstaltung dieser Art in Deutschland, trafen. Vor zahlreichen Zuschauern trainierten sie unter der Leitung von Armin Appel ‐...

Sport
Gerald Koch aus Vielbrunn prüft, wie nah er dem Lande-T gekommen ist.

Tollkühne Piloten starten bei „Opa Wolf-Pokal“ in Vielbrunn

Ziellandewettbewerb im Segelfliegen bei besten Bedingungen Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen fand am vergangenen Samstag der nach einem früheren Mitglied des Luftsportvereins Zellhausen benannte „Opa-Wolf-Pokal“ auf dem Segelfluggelände in Vielbrunn statt. Der Sieger des Vorjahres richtet dieses Event immer im Folgejahr aus, so dass in diesem Jahr die Vielbrunner Segelflugpiloten, die im vergangenen Jahr in Zellhausen die Nase ganz vorn hatten, mit der Organisation...

Sport
Fluglehrer Martin Wallmer (hinten) und Thorsten Bertram vor dem ersten Start in die neue Saison im Doppelsitzer.

Reinheimer Segelflieger heben wieder ab

Den kalten Temperaturen trotzend eröffneten die Reinheimer Segelflieger am Osterwochenende die Segelflugsaison. Mit mehreren Starts im Schlepptau der Motormaschine erwachte das Fluggelände an den Reinheimer Teichen aus dem Winterschlaf. An erster Stelle stehen die Überprüfungsflüge der Piloten. „Wir nehmen das Thema Sicherheit sehr ernst“, erläutert Fluglehrer Martin Wallmer. „Daher erhält jeder Pilot die Möglichkeit, sich zu Saisonbeginn mit einem Fluglehrer vom aktuellen Stand seiner...

Sport
Peter Habicht (ganz links) im Kreise seiner Fliegerkameraden.
3 Bilder

Zum 100. Geburtstag des Offenbacher Segelflugpioniers Peter Habicht

Journalisten zählten ihn „zu den anerkannt besten deutschen Segelfliegern“. Sein Auftritt beim exklusiven Segelflugwettbewerb auf der Rhön war ihnen1939 einen ganzseitigen Artikel wert. Sie nannten ihn „mit allen fliegerischen Wassern gewaschen“ und feierten seine Langstreckenflüge. Aufsehen erregte ein verwegener Forschungsflug, mit dem er mitten im Winter das „Geheimnis der langen Welle der Hardt“ löste. Er führte ihn in dichten Schnee- und Eiswolken auf eisige 4.000 m Höhe – zu dieser Zeit...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.