Stolpersteine

Beiträge zum Thema Stolpersteine

Kultur

Soroptimist Club Seeheim-Jugenheim poliert wieder Stolpersteine vor Ort

SEEHEIM-JUGENHEIM. Erinnerungsarbeit leisten die Mitglieder des Clubs Soroptimist International (SI) Seeheim-Jugenheim jeden Herbst: Immer ein paar Tage vor dem 9. November, der Wiederkehr der Pogromnacht 1938, polieren sie die Stolpersteine in der Gemeinde – jetzt bereits im vierten Jahr. Die kleinen Namenstafeln, die an die in der Nazizeit verfolgten und ermordeten jüdischen Bürger erinnern, bestehen aus Messing. Im Laufe des Jahres stumpfen sie ab und werden unleserlich. Erinnerung muss...

Politik
Eric (Erich) Rosenfeld, als jüdischer Junge vor den Nazis geflo-hen, ist tot. Er starb in seinem Exil in Nashville Tennessee.

psj

Erich Rosenfeld verstorben

Am 10. November 2016 benachrichtigte David Rosenfeld Mitglieder des Runden Tisches „Wider das Vergessen“ über den Tod seines Vaters Erich Rosenfeld. Erich Rosenfeld ist am 07.11.2016 in seinem Zuhause in Nashville im Alter von 91 Jahren friedlich eingeschlafen – seine Ehefrau, alle 4 Kinder sowie weitere Familienmitglieder konnten bis zuletzt bei ihm sein. Erich Rosenfeld wurde im Juni 1925 in Seeheim in der heutigen Schloßstraße geboren. Seine Mutter, Emilie Rosenfeld, übergab ihren...

Kultur

Förderverein Jüdische Geschichte und Kultur im Kreis Groß-Gerau e.V.

Neue Stolpersteine für Kelsterbach Montag, 21. März 2016, ab 8.45 Uhr Die Auftaktveranstaltung beginnt um 8.45 Uhr vor dem Haus Feldbergstraße 3: Begrüßung durch Frau Sabine Baur (Initiative „Stolpersteine für Kelsterbach) Grußworte: Herr Bürgermeister Manfred Ockel, Herr Hans-Jürgen-Vorndran (Förderverein Jüdische Geschichte und Kultur im Kreis Groß-Gerau), DGB-Ortsverband Kelsterbach Erläuterungen zum Stolperstein für Kurt Bauer: Harald Freiling Musikalische Umrahmung:...

Politik

Stolpersteine auch in Biebesheim!

In den jüngsten Biebesheimer kommunalen Ausschußsitzungen stellten die Grünen den Antrag, die Verlegung von Stolpersteinen zu unterstützen. Anlaß war eine Initiative der Aktiven Frauen Biebesheim, die gerne die Patenschaft für einen solchen Stolperstein übernehmen möchten. Sie wollen damit die vielfältigen Formen des Gedenkens an vertriebene jüdische MitbürgerInnen ergänzen. In vielen Nachbargemeinden sind bereits Stolpersteine verlegt und gute Erfahrungen damit gemacht worden. Die Reaktion...

Kultur

Stolpersteine sollen glänzen - Club Soroptimist International lädt zu Vorträgen ein

„Stolpersteine“ verlegen ist das eine, sie dann zu pflegen das andere. Drei Tage vor der geplanten dritten Stolpersteinverlegung in Seeheim-Jugenheim schwärmten die Mitglieder des „Arbeitskreises „Stolpersteine“ von SI Seeheim-Jugenheim am 12. November aus und schrubbten und polierten die bislang verlegten Erinnerungssteine in den Straßen der Kommune. SI Seeheim-Jugenheim unterstützt die Verlegung der Stolpersteine vor Ort finanziell wie auch ideell, etwa durch die Gestaltung und Finanzierung...

Politik

Gedenkreihe für NS-Opfer geplant

SEEHEIM-JUGENHEIM. Das ständige Gedenken an die Menschen, die während der nationalsozialistischen Gewaltherr-schaft ausgegrenzt, gedemütigt, beraubt, vertrieben, verfolgt, gefoltert und ermordet wurden, hat für die Gemeinde eine hohe Bedeutung. Die Gemeindevertretung hat dafür im Jahr 2010 ein eigenes Konzept beschlossen. Verantwortlich dafür ist im Rathaus die Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Für den Herbst und Winter sind vier Veranstaltungen geplant: Am 9. November...

Politik

Rückblick und Zukunftsoptimismus

Neujahrsempfang der Gemeinde mit Umweltpreisverleihung an Nabu-Wühlmäuse SEEHEIM-JUGENHEIM. Zum zweiten Mal hat die Gemeinde ihren Neujahrsempfang verbunden mit der diesjährigen Verleihung des Umweltpreises im Haus Hufnagel veranstaltet. Da die Sportlerehrung als eigene Veranstaltung im März durchgeführt wird, bot der kleinere Rahmen den gewünschten Raum für Gespräche. Unter den Gästen waren der Abgeordnete des Euro-paparlaments Michael Gahler (CDU), die hessische Landtagsabgeordnete...

Politik
2 Bilder

Wieder fliegen Stolpersteine ins Rathaus

SEEHEIM-JUGENHEIM. Zum zweiten Mal haben unbekannte Täter in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch (22.) Stolpersteine in Rathausfenster geworfen. Betroffen sind zwei Büros neben dem Haupteingang. Die Tatzeit liegt zwischen Mitternacht und 5 Uhr. Beschädigt wurden außer den Fensternd Mobiliar und Gastgeschenke aus den Partnerstädten. Nach ersten Ermittlungen der Kriminalpolizei in Darmstadt handelt es sich bei den zwei Gedenksteinen um die Erinnerungsmale, die in der Nacht zum 7. November...

Politik
20 Bilder

Stolpersteine erinnern an jüdische NS-Opfer

SEEHEIM-JUGENHEIM. Rund 400 Menschen waren am vergangenen Donnerstag zur Jugenheimer Ludwigstraße 19 gekommen, um die Verlegung von Stolpersteinen mitzuerleben. 11 Stolpersteine hat der Kölner Künstler Gunter Demnig bei der zweiten Stolperstein-Verlegung der Gemeinde in die Gehwege eingelassen. Fünf Steine erinnern an Heinrich, Julius, Mathilde Karl und Irma Koppel. Vor dem Anwesen Hauptstraße 48 erinnern Steine an Siegfried, Ottilie, Marta und Peter Brodnitz sowie an Louise Türck, geborene...

Politik

Solidaritätswelle für Gedenken „Wider das Vergessen“

SEEHEIM-JUGENHEIM. Bürgermeister Olaf Kühn und die Gemeinde erhalten in diesen Tagen viele Briefe, Telefonate und Emails. Alle haben eines gemeinsam: Sie verurteilen die Zerstörung von Rathausfenstern durch Stolpersteine, die andern-orts gestohlen und als Wurfgeschosse benutzt wurden. Die Tat hat vermutlich einen rechtsradikalen Hintergrund. Möglicher Grund hierfür ist der 75. Jahrestages der Reichpogromnacht und die Ausstellung „Demokratie stärken – Rechts-extremismus bekämpfen“ vom...

Politik
Zwei Sprossenfenster haben die Täter im Rathaus Seeheim-Jugenheim eingeworfen. Vermutlich hat die Tat einen rechtsradikalen Hintergrund.

Rathausfenster mit "Stolpersteinen" zerstört

SEEHEIM-JUGENHEIMIn der Nacht zum Freitag (08.11.) haben unbekannte Täter zwei Fensterscheiben im Erdgeschoss des Rathauses in der Schulstraße 12 mit gestohlenen Gedenksteinen zerschlagen. Die Tat wurde am frühen Morgen von Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung entdeckt und der Polizei gemeldet. Bei den beiden Gedenksteinen, die nach dem Fenstereinwurf im Rathaus-Flur gefunden wurden, handelte es sich nicht um in Seeheim-Jugenheim verlegte „Stolpersteine“. Die als Wurfgeschosse verwendeten...

Politik

Angehörige kommen zur Stolpersteinverlegung

SEEHEIM-JUGENHEIM. „Wider das Vergessen - Ständige Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus“, diesen Geschichtsauftrag hat sich die Gemeinde gegeben. Als Teil der Gedenkkultur lässt sie „Stolpersteine“ verlegen. Am 21.November (Donnerstag) ist die zweite Verlegung in der Gemeinde geplant. Insgesamt elf Steine sollen in Jugenheim in der Ludwigstraße 15 – 19 sowie in der Hauptstraße 24 und 48 in den Gehweg eingelassen werden. Aus England kommen vier Angehörige der Familie Brodnitz, für...

Politik

Zweite Stolpersteinverlegung geplant

SEEHEIM-JUGENHEIM. „Wider das Vergessen - Ständige Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus“, diesen Geschichtsauftrag hat sich die Gemeinde gegeben. Als Teil der Gedenkkultur lässt sie „Stolpersteine“ verlegen. Am 21.November (Mittwoch) ist die zweite Verlegung in der Ge-meinde geplant. Insgesamt elf Steine sollen in Jugenheim in der Ludwigstraße 15 – 19 sowie in der Hauptstraße 24 und 48 in den Gehweg eingelassen werden. Die Stolpersteine des Künstlers Gunter Demnig haben sich zu...

Kultur

Stolpersteine gegen das Vergessen in Riedstadt

Einladung zu einem Informations- und Gesprächsabend am 22. August 2013 Nach dem grundlegenden Beschluss des Stadtparlamentes Stolpersteine gegen das Vergessen verlegen zu lassen, laden wir interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einem zweiten Informationsabend ein, der am Donnerstag, 22. August 2013 in der Ehemaligen Synagoge Erfelden, Neugasse 43 um 19.00 Uhr stattfindet. Der Förderverein Jüdische Geschichte und Kultur im Kreis Gr0ß-Gerau e.V., der seinen Sitz in Riedstadt-Erfelden...

Kultur

Soroptimist International: Benefiz-Einnahmen kommen „Stolperstein“-Projekt zugute

SEEHEIM. Das klingt klasse: Wenn 110 Sängerinnen und Sänger auf der Bühne stehen, dann ist das schon ein beeindruckender Anblick. Wenn sie dann auch noch gut singen können und von Profis an zwei Konzertflügeln begleitet werden, dann ist das Musikgenuss pur. Diesen Hochgenuss hatten zweifellos die Gäste und Mitglieder des Clubs Soroptimist International (SI) am vergangenen Samstag in der Sport und Kulturhalle in Seeheim. Mit einem Konzert des German American Community Choirs feierte der SI-Club...

Kultur

Benefizkonzert - Über 100 Sänger kommen nach Seeheim

„Solch eine außergewöhnliche Veranstaltung findet tatsächlich hier im beschaulichen Seeheim statt?“. Meine weitgereiste Freundin, eine echte Musikkennerin, war begeistert, dass am 1. Juni in der Seeheimer Kulturhalle ein absoluter Leckerbissen geboten wird. Alles andere als provinziell veranstaltet der Club Soroptimist International in Kooperation mit der Gemeinde Seeheim-Jugenheim ein Benefizkonzert mit dem German-American Community Choir und dem Chor des European Space Operations Centers...

Politik

Gemeinde bittet um Spenden

SEEHEIM-JUGENHEIM. Mit Stolpersteinen möchte die Gemeinde an die jüdischen Mitbürger erinnern, die Opfer des Nationalsozialismus wurden. Die ersten 13 von 49 Steinen werden von Initiator des Erinnerungsprojektes Gunter Demnig verlegt. Finanziert werden die Gedenksteine mit Bürgerspenden. Die erste Verlegung ist am 10. April (Mittwoch). Sie beginnt um 17 Uhr vor dem Anwesen Albert-Schweitzer-Straße 6 An-schließend werden weitere Steine in der Darmstädter Straße 3 und in der Schlossstraße 8 in...

Kultur

Jüdische Nachfahren kommen zur Stolperstein-Verlegung

SEEHEIM-JUGENHEIM. Mit Stolpersteinen möchte die Gemeinde an die jüdischen Mitbürger erinnern, die Opfer des Nationalsozialismus wurden. Die ersten 13 von 49 Steinen werden von Initiator des Erinnerungsprojektes Gunter Demnig verlegt. Die Stolpersteine werden in den Gehweg vor den Häusern eingelassen, in dem die Opfer ihren letzten freiwillig gewählten Wohnsitz hatten. Finanziert werden die Gedenksteine mit Bürgerspenden. Die erste Verlegung ist am10. April (Mittwoch). Sie beginnt um 17 Uhr...

Politik

Morddrohungen wegen Abstimmungsverhalten "Stolpersteine"

Und wieder einmal habe ich, als Atheist, den "Laurentius" aufmerksam gelesen. Und wieder einmal muß ich mich zu Wort melden. Gemeindevertreter erhalten, ob ihres Abstimmungsverhalten in Sache Stolpersteine, Morddrohungen. Als ich im Jahr 2008 die " Seeheim - Jugenheimer Erklärung " inizierte, versuchte ich bei den zuständigen Gremien der Gemeinde zu erfahren, wann und wo eine rechts orientierte Partei einen Wahlwerbestand beantragt hat. Man verweigerte mir damals diese Auskunft. Meinen...

Freizeit

Soroptimist International sagt "Danke und auf Wiedersehen in 2013"

Liebe Seeheimer und Seeheimerinnen, über die vielen Besucher an unserem Stand beim "Advent in der Scheune" am letzten Samstag in Seeheim haben wir uns sehr gefreut. Zeitweise konnten die fleissigen Damen des Serviceclubs den Ansturm kaum bewältigen. So mussten parallel Kaffee ausgeschenkt werden, leckere Waffeln gebacken werden und 125 glückliche Gewinner der großen Losaktion duften Ihre attraktiv eingepackten Geschenke überreicht bekommen. Als Hauptgewinn für die Erwachsenen haben wir...

Politik

Kunst, Kommerz oder Kontemplation

Es ist wert, sich intensiv mit der Stolpersteinaktion des Kölner Künstlers Gunter Demnig auseinander zu setzen, und über das Für und Wider nachzudenken. Ich gestehe, dass mich bei diesem Prozess die Vielfalt der Meinungen - insbesondere in der jüdischen Gemeinde - überrascht hat. Zu lesen sind überdies viele metaphorische Erklärungen, die bei der Entwicklung der Stolpersteine eine Rolle gespielt haben. Eine fand ich besonders schön: "Die Inschrift ist besonders klein gehalten, so dass man...

Politik

Filmbesucher spenden für Stolpersteine

SEEHEIM-JUGENHEIM. "Der Irrglaube, sich nicht betroffen zu fühlen, wenn es den Nachbarn trifft, führt ins Unheil", eröffnete die Erste Beigeordnete Karin Neipp das Gedenken an die Pogromnacht. Sie erinnerte daran, dass es auch in Seeheim Gewaltaktionen gegeben habe. Sie appellierte daran, Verantwortung zu übernehmen, wenn Rassismus, Intoleranz und Fremdenfeindlichkeit aufkeimen. In der von der Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit organisierten Veranstaltung anlässlich der...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.