Umwelt

Beiträge zum Thema Umwelt

Aktuell

Sensationeller Erfolg beim Stadtradeln in Darmstadt
Mit 420.042 Kilometern wurden 62 Tonnen Kohlendioxid beim Stadtradeln 2020 eingespart

Auch in diesem Jahr hat sich die Wissenschaftsstadt Darmstadt vom 26. Mai bis 15. Juni wieder an der Kampagne Stadt- und Schulradeln beteiligt. 1.980 Radlerinnen und Radlern in 117 Teams haben 2020 einen sensationellen neuen Rekord erreicht: Mit 420.042 zurückgelegten Kilometern und einer Einsparung von 62 Tonnen Kohlendioxid konnte das beachtliche Ergebnis aus dem letzten Jahr nochmals gesteigert und somit gemeinsam ein Zeichen für Klimaschutz und Lebensqualität gesetzt werden. Die...

Aktuell

Bürgerbeteiligung gefordert
Demonstration der Westwaldallianz gegen den Masterplan 2030+ am 25.06.2020 um 14 Uhr

Die Westwaldallianz berichtet: Bei der zügigen Behandlung des "Masterplanes 2030+" im Magistrat und Stadtverordnetenversammlung wird es keine Bürgerbeteiligung geben! Der Erfahrung der Westwaldallianz nach ist eine umfassende Bürgerbeteiligung den Politikern der Koalitionsfraktionen von B'90/Die Grünen und CDU zu unbequem. Aufgrund der nicht gewünschten Bürgerbeteiligung wir die Westwaldallianz ihre Stimme gegen diesen grün-schwarzen Umweltfrevel erheben und mit einer Demonstration...

Aktuell

Anmeldung ab sofort
Stadtradeln in Darmstadt vom 26. Mai - 15. Juni 2020

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Wissenschaftsstadt Darmstadt an der Kampagne Stadt- und Schulradeln und zwar vom 26. Mai - 15. Juni 2020. Die Anmeldung aller Teilnehmer kann ab sofort erfolgen. Mitmachen können alle, die in Darmstadt arbeiten, wohnen, eine Schule/Hochschule besuchen oder einem Darmstädter Verein angehören (jeder Kilometer zählt: ob zum Einkaufen, zur Arbeit, Fahrradtour etc.). Bei der Registrierung kann jeder selbst entscheiden, ob der voller Name als...

Politik

Wie können Gewerkschaften die Klimabewegung unterstützen?
"Klimabewegung und Gewerkschaften"

Seit über einem Jahr gibt es große Demonstrationen für eine Wende in der Klimapolitik. Gefordert werden wirksame Maßnahmen gegen die Klimaerwärmung, um die Zukunft der Menschheit zu sichern. Diese Bewegung wirft auch für die Gewerkschaften Fragen auf: Brauchen wir eine Wende in der Klimapolitik?Was bedeutet das für unsere Arbeitsplätze?Wer kommt für die Kosten eines ökologischen Umbaus der Wirtschaft auf? Am 15. Januar 2020 um 17:30Uhr im DGB-Haus Darmstadt, Rheinstr. 50, Hans-Böckler-Saal. Es...

Aktuell

Tesla Roadster
Schneller als der Bugatti Veyron

Die Produktion des originalen Tesla Roadsters endete 2012. Fünf Jahre später und der Roadster ist zurück. Dieses Mal als das schnellste Serienauto der Welt. Es gab keine Anzeichen dafür, dass ein neuer Roadster in Teslas Plänen war, bis Elon Musk bei der Vorstellung des Tesla-Trucks die überraschende Ankündigung des kommenden Modells machte. Bislang sind nur wenige Details bekannt. Der Tesla Roadster wird das schnellste Serienauto aller Zeiten sein, mit einer Beschleunigung von 0 auf 100...

Freizeit

Kids Steine Odenwald
Steine Fieber auch in Oberzent

Steine bemalen, verstecken das ist die neue Freizeitgestaltung vieler Kinder und auch Erwachsenen. Steine bemalen und an allen möglichen Orten wie Spielplatz,  Parks,  Schulen oder Wald quer durch den ganzen Odenwald und darüber hinaus wurden schon Steine gefunden (in Oberzent leider noch nicht so oft) Die Kinder können über die  Facebook Gruppe Hinweise zu den Verstecken bekommen. Jeder Fund wird mit einem Foto dokumentiert, und danach kann der Stein behalten werden, oder wieder ausgelegt...

Aktuell

Neuer Rekord beim Stadtradeln 2019 in Darmstadt
Mit 285.809 Kilometern wurden 41 Tonnen Kohlendioxid beim Stadtradeln 2019 eingespart

Auch in diesem Jahr hat sich die Wissenschaftsstadt Darmstadt vom 28. Mai bis 17. Juni wieder an der Kampagne Stadt- und Schulradeln beteiligt. 1.451 Radlerinnen und Radlern in 85 Teams haben 2019 einen neuen Rekord erreicht: Mit 285.809 zurückgelegten Kilometern und einer Einsparung von 41 Tonnen Kohlendioxid konnte das beachtliche Ergebnis aus dem letzten Jahr nochmals gesteigert und somit gemeinsam ein Zeichen für Klimaschutz und Lebensqualität gesetzt werden. Die meisten Kilometer...

Aktuell
15 Bilder

Mülltonne "NATUR"

Meine  heutige Gassirunde mit den beiden Fellnasen einmal etwas anders. Keine Blümchen oder Tiere (bis auf Taro und ein Rotkehlchen), sondern einfach einmal anders. Sonnenaugang in Reichelsheim (ODW), die Stockwiese fast menschenleer, ein paar Vögel zwitschern sehr zaghaft. Morgens um sieben ist die Welt noch in Ordnung bis auf – Müll. Auf den Wiesen in den Äckern säumen Kotbeutel, Pappbecher, zerknüllte Taschentücher, Strohhalme, Eisbecher, Plastiklöffel und Plastik-Packungen den...

Aktuell
Reichelsheim Stockwiese Kotbeutel einfach in die Hecke geworfen

Hundekotbeutel einfach in die Natur werfen.....

Das ist leider kein Einzelfall, in Gärten oder Wiesen wird einfach der Beutel mit Kot geworfen.  "20 Prozent der Tüten werden irgendwo in der Gegend entsorgt" Erst wird der Kot aufgelesen und ihn dann mitsamt der Tüte wieder in die Natur zu werfen, ist mir rätselhaft. Vielen ist der Weg wohl zum nächsten Mülleimer einfach zu weit. Obwohl rund um die Stockwiese in Reichelsheim genug vorhanden sind. Wenn Sie die Tretminen mit einer Hundekottüte aus Plastik entfernen, muss diese IN einer...

Kultur

Fluglärm, Autoabgase und Straßenverkehrslärm?
Die umweltgerechte Stadt – Leben und Wohnen in urbanen Räumen

Besonders in städtischen Ballungsgebieten sind die Menschen Umweltbelastungen ausgesetzt. Damit verbunden sind Fragen nach sozialen Verteilungsmustern, Gerechtigkeitseinschätzungen und Akzeptanzschwellen – und nach der Gestaltung der „Umweltgerechten Stadt“ am 21. 3. 2019, 17:15 bis 19:00 Uhr im Schader-Forum, Goethestr. 2, 64285 Darmstadt Dass eine umweltgerechte Stadtgestaltung auch Belange einer sozial ausgeglichenen Verteilung von Umweltgütern und Umweltbelastungen im Sinn behalten...

Kultur

Eröffnung der Messe "natur-garten-kunst 2019" in der Bürgerhalle Malchen
"Wilde Sprache-Abend"

„Welche Sprache spricht Deine Seele?“ fragen Corinna Schwemer und Sara Jisen McFarland, Wildnismentorinnen und Sprachkünstlerinnen. Mit Gedichten von NaturpoetInnen und dem Erzählen von Geschichten nehmen sie das Publikum mit auf eine Reise in die Geheimnisse von Natur, Sprache und Seele. Poetische Anregungen zum Mitgestalten bringen Leichtigkeit, Miteinander und Berührung und öffnen einen geheimnisvollen Sprachraum, weit hinter der bekannten Welt. - Die jüngst verstorbene Naturpoetin Mary...

Aktuell

Einladung zur weiteren Entwicklung
Umweltakteursnetzwerk

Nach der erfolgreichen Premiere der ersten Klima- und Umweltaktionstage „Darmstadt aktiv“ soll die Zusammenarbeit im Umweltakteursnetzwerk fortgeführt werden. Dazu lädt das Umweltamt Darmstadt ein am Mittwoch, 14. November 2018 von 16 bis ca. 18.30 Uhr in den Veranstaltungsraum im 2. OG, Rheinstraße 67. Auf der Agenda stehen dabei sowohl der Rückblick auf die ersten Klima- und Umweltaktionstage und die Präsentation der Umfrageergebnisse als auch der Ausblick auf das Jahr 2019 und die...

Politik

Einladung zum Gruppentreffen der Umweltgewerkschaft im Naturfreundehaus Darmstadt
Zur Rodung im Hambacher Forst und zum Weltklimatag

Am Freitag, den 5. Oktober 2018, 17.00 – 19.00 Uhr, Darmstraße 4a wird über den Stand der Umweltgewerkschaft bei der Umweltbörse gesprochen und die nächsten Aktivitäten (gemeinsame Aktion mit anderen Gruppen zur Rodung im Hambacher Forst und zum Weltklimatag) geplant. Außerdem wird über den neuesten Stand beim Neubau der Heinrich-Hofmann Schule berichtet.  Neue Interessenten sind willkommen. Anmeldung ist nicht  erforderlich.

Aktuell

Kläschter mache des!
Gemeinsam gegen wilden Müll

Am 29. September 2018 ist es wieder soweit. Die kreisweite Müllsammelaktion „saubere Landschaft“ im Landkreis Darmstadt-Dieburg geht in die nächste Runde. Wir hoffen, dass auch diesmal die Bürgerinnen und Bürger zahlreich dem Ruf des Ortsbeirats folgen werden und freuen uns bereits auf jeden Teilnehmer. Durch regelmäßige Müllsammelaktionen erleben die Teilnehmer das Problem des wilden Mülls hautnah. Sie können andere Bürger(innen) überzeugen, etwas dagegen zu tun und selber Vorbild...

Aktuell

Info-Veranstaltung der Westwaldallianz am 21. September um 19 Uhr in der Heimstättensiedlung
Rettet den Westwald! Keine ICE-Güterzug-Trasse entlang der Heimstättensiedlung!

Der Westwald ist wichtig für unser Trinkwasser. Er filtert unsere Luft, schirmt ab vor Verkehrslärm, bewahrt den Boden vor Austrocknung und Erosion, schützt das Klima und dient der Naherholung und der Artenvielfalt. Dennoch plant die Deutsche Bahn eine ICE-Güterzug-Trasse mit zusätzlicher Anbindung des Hauptbahnhofs durch den Westwald. Die Westwaldallianz lädt alle interessierten Bürger zu einer weiteren Infoveranstaltung ein: Freitag, den 21.09.2018 um 19:00 Uhr in der ev. Kirche der...

Energie
von links:  Karsten Sigl (Vorstandsvorsitzender), Rolf Lang (Fraktionsvorsitzender), Bernd Blesenkemper (stellvertr. Vorstandsvorsitzender), Oliver Cramm (Vorstand, Fraktion)

Bis 1. Oktober in Heusenstamm noch kostenlos "Strom tanken"
14 Ladesäulen für Elektroautos in Heusenstamm

Der Vorstand der SPD Heusenstamm begrüßt das Aufstellen von Ladesäulen für Elektroautos. Wie schon berichtet, wurden von der MAINGAU Energie an folgenden Orten in Heusenstamm 14 E-Ladesäulen aufgestellt: Jahnstraße (Schwimmbad und S-Bahn Haltestelle), Obertshäuser Straße in Richtung Rembrücken, Am Lindenbaum in der Nähe des Neubaugebietes Alte Linde, in der Lerchenstraße, am Bahnhofsplatz, in der Königsberger Straße, der Max-Planck-Straße und am Neuen Weg Nähe Rathaus. An diesen...

Politik

Hessische Umweltministerin in Darmstadt
Eröffnung der 1. Klima- und Umweltaktionstage „Darmstadt aktiv“

Für die ersten Klima- und Umweltaktionstage in Darmstadt steht ein spannendes und vielfältiges Programm, das zeigt, wie viel Herzblut und Professionalität so ein Klima- und Umweltschutzprogramm erfordert. - Die Engagierten sind herzlich eingeladen für den 6. September 2018, 16 bis 18 Uhr in die Klause am Hauptbahnhof, Külpstraße 5. Der Startschuss für die ersten Klima- und Umweltaktionstage soll gelingen. Aus Anlass dieser Premiere ist auch die hessische Umweltministerin Priska Hinz in...

Politik
Harald Hoppe und Daniela Wagner, MdB

Daniela Wagner (MdB) zu Besuch auf der BUND-Streuobstwiese in Höchst-Hetschbach

Höchst-Hetschbach - Die Bundestagsabgeordnete Daniela Wagner (Bündnis90/Die Grünen) war während ihrer Sommertour auch beim Bund für Umwelt- und Naturschutz (BUND Odenwald) zu Gast. Sie interessierte sich für die aktuelle Situation dieses Bestandteils der heimatlichen Umwelt. Von den vor 150 Jahren im Odenwaldkreis vorhandenen 400.000 Obstbäumen sind heute nur noch weniger als 50.000 vorhanden und auch die stehen unter erheblichem Druck durch Baugebietsausweisungen und Landwirtschaft. ...

Politik
v.l.n.r.: Jonas Schönefeld, Frank Diefenbach, Daniela Wagner, MdB, Franz Alt und Petra Neubert

Sommerfest der Odenwälder GRÜNEN: Über 150 Personen beim Vortrag von Franz Alt - Lust auf Zukunft

Bad König/Zell - Die Schwerpunktthemen "Landwirtschaft, Verbraucherschutz und ländlicher Raum" standen beim Sommerfest der Odenwälder GRÜNEN im Mittelpunkt. Das Sprecherteam von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Odenwald, Petra Neubert und Jonas Schönefeld, führte durch das umfangreiche Programm. Die Bundestagsabgeordnete Daniela Wagner, die Landesvorsitzende und Landtagsabgeordnete, Angela Dorn, und der Landtagsdirektkandidat Frank Diefenbach von den GRÜNEN nahmen auch am Sommerfest teil. In ihrem...

Ratgeber
83313578 - domestic cat sitting outdoors in front of an upcycling bathtub with strawberries

Upcycling - Wiederverwenden, statt Wiederverwerten

Unsere Gesellschaft konsumiert mehr denn je und die Prognosen sind Tendenz steigend. Deutschland lebt beispielsweise seit dem zweiten Mai auf Pump. Das heisst, dass seit dem zweiten Mai Deutschland nicht mehr auf Grundlage der natürlich zur Verfügung stehenden Ressourcen lebt und wirtschaftet. Die Folge daraus ist, dass sich nicht nur langfristig etwas mit dem Ressourcen-Haushalt ändern muss. Es müssen verbesserte Recycling-Ströme gebildet werden und bei dem Recycling sollte man die stoffliche...

Freizeit
die Vereinsmitglieder hoffen auf eine rege Beteiligung aus der Bevölkerung, für mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz

Alte Handys für mehr Naturschutz

Natur- und Vogelschutzverein Bauschheim richtet Handy-Sammelstelle ein Knapp 124 Millionen Handys liegen ungenutzt in deutschen Schubladen. Doch was viele oft nicht wissen: Für jedes dieser Geräte werden wertvolle Rohstoffe benötigt, die zum Großteil in Drittweltländern umweltschädigend, unter unmenschlichen Arbeitsbedingungen abgebaut werden. Um diese ungenutzten Ressourcen wieder in den Rohstoffkreislauf zu bringen, bietet der Natur- und Vogelschutzverein Bauschheim den Besitzern alter...

Ratgeber

Straßenbeleuchtung in Südhessen

Es ist jedem bekannt, dass die Straßenbeleuchtung in Südhessen mehr als veraltet ist. Das allein wäre kein Problem, wenn die Straßenleuchten nicht so viel Strom verbrauchen würden. Die Investition in LED und andere stromsparende Leuchten ist längst überfällig. Doch gemessen mit anderen Regionen ist die Entscheidung der Hessischen Regierung als Vorreiterentscheidung an zusehen. Doch kann mit dem Umbau wirklich Geld gespart werden? LEDs sind die Zukunft In den letzten 30 Jahren wurden die...

AktuellAnzeige
Feierlich testeten (v.r.n.l.) Erste Kreisbeigeordnete Claudia Jäger, Landtagsabgeordneter Hartmut Honka, Klinik Geschäftsführer Jan Voigt, Sven Kuchta (Experte Autohaus Heinrich Göbel) und Stadtwerke Direktor Manfred Pusdrowski die neue E-Tankstelle der Klinik Langen

Klinik Langen weiht E-Tankstelle ein

ASKLEPIOS und Stadtwerke Langen sind gemeinsam aktiv für den Umweltschutz Seit vergangenem Freitag (23. Juni) können Patienten, Besucher und Mitarbeiter der ASKLEPIOS-Klinik in Langen ihre Elektrofahrzeuge vor Ort kostenfrei laden. Erste Kreisbeigeordnete des Kreises Offenbach, Claudia Jäger, eröffnete in feierlicher Runde die neue E-Tankstelle. Die von den Stadtwerken Langen gesponsorte E-Zapfsäule befindet sich gut ausgeschildert direkt an der Hauswand des Hauptgebäudes auf dem...

Aktuell

Weltraumschrott wird zur globalen Bedrohung

Darmstadt. Jetzt Blicken wir in den Himmel, besser gesagt in den Weltraum. Da gibt’s ein ganz großes Problem, dass es auch hier bei uns auf der Erde gibt: Es geht um Müll - besser gesagt um Weltraumschrott. Und dieses Problem ist viel größer als man denkt und vor allem auch gefährlich. Alle 4 Jahre treffen sich die Experten hier im Rhein-Main-Gebiet bei der ESA, der European Space Agency. Dort wird händeringend nach Lösungen gesucht. (Ein Bericht von Timo Albert und Ann-Kathrin Lieberknecht.)...

  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.