Wanderung im Odenwald

Beiträge zum Thema Wanderung im Odenwald

Freizeit
2 Bilder

Herbstwanderung und Kaffeeklatsch
TiNO lädt zum Ausflug ein!

Auch in diesem Jahr wandern wir von Tiere in Not Odenwald e.V. (TiNO) mit hunderten anderen Begeisterten gemeinsam durch den Odenwald. Die Strecken über 60 gemütliche und 120 strammere Minuten sind so gewählt, dass jeder mit kann: Groß und Klein, Jung und Alt, zwei, drei und vier Beine. Hunde sind natürlich in allen Größen herzlich willkommen. Und wenn noch keiner zur Familie gehört, kann wie immer einer von TiNO Gassi geführt werden. Hierzu kommt bitte um 9 Uhr ins Büro (Am Morsberg 1, OT...

Freizeit

Naturkundiche Wanderung mit dem Odenwaldklub am 7. Juni 2017

Odenwaldklub 1922 e.V. Ortsgruppe Goddelau „Naturkundiche Wanderung und Exkursion zu einer Biogasanlage“ Im Rahmen unserer naturkundlichen Wanderung am Mittwoch den 7. Juni 2017 wollen wir uns des Themas „ erneuerbare Energien “ annehmen. Aus diesem Grund wollen wir die Biogasanlage der Stadt Groß - Gerau bei Wallerstädten be-sichtigen und einiges über den Betrieb und der dazu ver-wendeten Materialien erfahren. Im Anschluss daran wandern wir rund um den Oberwiesensee (ca. 1...

Freizeit

Zur Molkerei nach Hüttenthal mit dem Odenwaldklub am 26. April 2017

Odenwaldklub 1922 e.V. Ortsgruppe Goddelau „Zur Molkerei nach Hüttenthal“ Die Mittwochwanderung am 26. April 2017 führt uns in den Odenwald ins Mossautal. Wir besichtigen dort die Molkerei in Hüttenthal. Hier erfahren wir alles über Milch und ihre traditionelle Verarbeitung. Die Besichtigung beinhaltet eine kleine Filmpräsen-tation, eine Führung durch die Betriebsräume, eine Käse-Verkostung sowie ein Glas frischer Hüttenthaler Milch, wahlweise Buttermilch. Nachdem wir uns gestärkt...

Freizeit
Historische Darstellung eines Knappen mit seinem Hund. Er trägt die Haue über der Schulter und das Geleucht in der Hand.

Altbergbau-Wanderung bei Weschnitz

Zu einer besonderen Wanderung am Sonntag, 17. August lädt das Geopark vor Ort-Team Fürth ein. Die Teilnehmer erfahren die faszinierende Geschichte des Erz-Bergbaues, der einst große Bedeutung für die Region hatte. Der Weg folgt in den ehemaligen Teilrevieren Kapellenberg/Kahlberg und Altwiese bei Weschnitz den vielfältigen Spuren der früheren Montanindustrie. Diplom-Geologe Alexander Budsky erläutert die Entstehung der Eisen- und Manganerzvorkommen und schildert die Geschichte ihres Abbaues,...

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.