Jahresversammlung beim Blasorchester TSV Braunshardt 1889 e.V.

Rückblick auf 2017 - Vorschau für 2018

Am Mittwoch (28.02.) fand die Jahresversammlung des Blasorchester TSV Braunshardt 1889 e.V. statt, bei der der Abteilungsvorstand die Abteilungsmitglieder über die Aktivitäten des zurückliegenden Jahres informierte.
Abteilungsleiter Frank Wesp zog eine durchweg positive Bilanz für das vergangene Jahr. Hervorgehoben wurden die zahlreichen Auftritte und Veranstaltungen des Orchesters, die sich zwischenzeitlich etabliert haben und großen Anklang finden. Einzige Ausnahme im vergangenen Jahr bildete der Musikalische Frühschoppen auf dem Marienhof, der leider verregnet war und nur wenige Besucher lockte.
Musikalisch was das Jahr 2017 ganz sicher geprägt durch die neue Zusammenarbeit mit Dirigent Daniel Reiter. Insbondere das 1. Halbjahr war geprägt von gegenseitigem Kennenlernen. Als Bilanz kann jedoch eindeutig festgehalten werden, dass Daniel Reiter mittlerweile die volle Akzeptanz im Orchester genießt. Bereits in dieser relativ kurzen Zeit hat er neue Akzente gesetzt und passt sowohl musikalisch als auch menschlich ausgezeichnet zum Blasorchester.
Auch Reiter selbst zog in seinem Bericht eine sehr positive Bilanz für das vergangene Jahr und zeigte sich sehr zufrieden mit der Leistung und Entwicklung des Orchesters.
Eine ebenfalls sehr zufriedenstellende Bilanz zog die Ausbildungsleiterin Andrea Kabaßer. Mittlerweile hat sich die Bläserklasse in der Astrid-Lindgren-Schule (ALS) etabliert, mit der das Blasorchester bereits seit vielen Jahren im Bereich Musikausbildung im Rahmen des Nachmittagsprogrammes der Schule zusammenarbeitet. Nach einem Mitmachkonzert vor den Sommerferien in der ALS, war die Nachfrage bei der Instrumentenausbildung sprunghaft angestiegen und alle AusbilderInnen die beim Blasorester tätig sind, haben alle Hände voll zu tun. Nach einer kurzen Durststrecke nach dem Jugendmusiktag, kann ab Anfang März auch wieder der Probenbetrieb im Schüler- und Jugendorchester aufgenommen werden. Mit dem Diplom-Musikpädagogen Stefan Burk konnte ein junger und engagierte neuer Leiter für das Nachwuchsorchester gefunden werden.
Von den Unternehmungen des Seniorenstammtisches ehemaliger Musiker des Blasorchesters berichtete im Anschluss Philipp Wesp. Auch hier finden, trotz des teilweise bereits fortgeschrittenen Alters, immer noch regelmäßige Treffen und Veranstaltungen statt.
Im Anschluss an die Berichte standen Ergänzungswahlen des Abteilungsvorstandes auf der Tagesordnung. Als neuer stellvertretender Abteilungsleiter wurde Jan Kleikemper gewählt, der diesem, seit einiger Zeit unbesetzten Amt, ganz sicher neuen Schwung geben wird. Als Ausbildungsleiterin für die Blockflötenausbildung und Musikalische Früherziehung (MFE) steht nun Yvonne Zimmermann zur Verfügung, die die Ausbildungsleiterin für die Instrumentenausbildung Andrea Kabaßer bei der sehr umfangreichen Arbeit unterstützen wird. Als weiteres neues junges Mitglied wurde Andreas Weber als Organisationsleiter für die Veranstaltungen des Orchesters in den Vorstand gewählt. Bereits seit vielen Jahren haben Dirk Greifenstein als Inventarwart und Tim Lellinger als Notenwart hervorragende Arbeit geleistet. Beide wurden in Ihren Ämtern bestätigt.
Weiterer wichtiger Punkt war es, die Orchestermitglieder über die bevorstehenden Konzerte und Veranstaltungen des Blasorchesters zu informieren. Start wird wie jedes Jahr der Musikalische Frühschoppen auf dem Marienhof in Braunshardt sein. Hier wird es einiges an Neuem, aber auch die Wiederbelebung alter „Traditionen“ geben: erstmals seit vielen Jahren soll wieder zum Start um 10.30 Uhr ein Maibaum gestellt werden. Musikalisch wird das Orchester wieder am ganzen Tag – bei hoffentlich besseren Wetter als im vorigen Jahr – Live-Musik spielen. Von Marsch, volkstümlicher Musik über Schlager bis hin zu Rock und Pop wird alles zu hören sein. In jedem Fall wird es musikalisch abwechslungsreich und für jeden Musikgeschmack wird an diesem Tag sicher etwas dabei sein – gute Stimmung für viele Stunden quasi garantiert.
Als fest etabliertes Open-Air-Konzert wird erneut die „Serenade im Schlosspark“ am Pfingstsonntag, den 20. Mai stattfinden. In diesem Jahr unter dem Motto „Italienische Nacht“. Es wird ganz sicher ein abwechslungsreicher Musikabend werden, mit einem Programm, das von „großer italienischer Oper bis Adriano Celentano“ alles beinhalten wird, was Italien und seine Musik hergibt.
Ein weiteres High-Light wird das Jahreskonzert am 29. September im Bürgerzentrum Weiterstadt sein – in diesem Jahr unter dem Motto „Amerika“.
Abschließend bat Abteilungsleiter Frank Wesp alle Abteilungsmitglieder, auch in diesem Jahr aktiv in Abteilung und Orchester mitzuwirken, um den Erfolg des Blasorchesters Braunshardt auch weiterhin zu gewährleisten. (rb)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen