Selbsttest

Du glaubst, das der römische Papst in Glaubensdingen für Dich und letztlich unfehlbar entscheidet?
Du glaubst, dass der Papst auch in weltlichen Dingen letztendscheidende Instanz ist?
Du glaubst, dass der römische Papst Stellvertreter Christi auf Erden ist?
Du glaubst, dass es dem Willen Jesu entspricht, dass Frauen, Verheiratete und Homosexuelle nicht am Weiheamt partizipieren dürfen?
Du glaubst, dass Gegenstände, nicht aber gleichgeschlechtlich Liebende dem Segen Gottes nicht anvertraut werden sollen?
Du glaubst, das Maria auf unnatürlichem Wege gezeugt und geboren worden ist?
Du glaubst, dass es die Fürsprache von Heiligen braucht, um mit Gott in Kontakt zu kommen?
Du glaubst, dass es gut ist, als Gemeinde einen Pfarrer selber nicht wählen zu sollen?
Du glaubst, dass es gut ist, Deinen Bischof nicht mitzuwählen?
Alles mit "ja" beantwortet? Dann Glückwunsch: Du teilst Deine Überzeugungen mit der römischen Kirche.
Einige mit "nein"? Dann kannst Du auch weiterhin faktisch dem alten, an der Kirche Jesu orientierten Glauben verbunden bleiben.
Wir sind alles andere als unfehlbar, kein Paradies und nicht die Erfüllung aller Wünsche und Träume. Aber das Salz in der Suppe

Autor:

Markus Stutzenberger aus Weisterstadt

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.