Weihnachtsstimmung in der Braunshardter Schlosskirche

Am Sonntag, den 16.12.2012 fanden in der Schlosskirche in Braunshardt die alljährlichen Adventskonzerte des Braunshardter Blasorchesters statt.
Im ersten Konzert um 16.00 Uhr präsentierten zunächst die 10 Blockflötenschüler von Ausbilderin Sabrina Weyrich bekannte Weihnachtslieder, bevor das Schülerorchester unter der musikalischen Leitung von Michael Breitwieser die Stücke „Slow Motion“ und „March Along“ von Jacob de Haan sowie „Away in a Manger“ von Andrew R. Mackereth darboten.

Nach diesem gelungenen Einstieg trat nun das große Blasorchester auf die Bühne. Mit dem Stück „A Triumphant Fanfare“ von Franco Cesarini, das mit einem lauten Paukenschlag beginnt, erweckten die Musiker die ganze Aufmerksamkeit des Publikums. Anschließend wurden die Zuhörer in die Welt des Shenandoah, einem Fluss in Nordamerika, entführt. In dem gleichnamigen Stück bringt der Komponist Frank Ticheli die sehr beruhigende und harmonische Atmosphäre des Flusses zum Ausdruck. Besonders schön war hier der Kanon im Flötenregister, der dem Zuhörer eine genaue Vorstellung der Geschehnisse auf dem vorbeifließenden Wasser brachte. Die Melodie lehnt sich an ein gleichnamiges amerikanisches Volkslied an. Nach diesem ruhigen und klangvollen Stück präsentierte das Blasorchester „Fate of the Gods“, eine grandiosen Komposition von Stephen Reinecke, in dem sich zwei Götter bekämpfen und dabei die ganze Welt zerstören. Die Geschichte wurde der nordischen Saga entnommen. Dementsprechend gab es auch viele laute Stellen, sodass die Kirche ebenso einzustürzen drohte.

So mancher Zuschauer mag wohl gedacht haben, „Fate of the Gods“ wäre der Höhepunkt des Konzertes gewesen. Das folgende Stück „Morricones Melody: Gabriels Oboe“ aus dem Film „Mission“ stammt aus der Feder des berühmten Ennio Morricone. Im Original versucht ein christlicher Missionar mit den Klängen seiner Oboe Kontakt zu den südamerikanischen Ureinwohnern zu bekommen. Das gelingt ihm auch. In diesem Arrangement begleitet das Blasorchester einen Trompetensolisten. Solist Jan Kleikemper interpretierte diese wunderschöne Melodie klanggewaltig. In „A German Christmas“ präsentierten die Musiker dann ein gelungenes Arrangement aus Weihnachtsliedern wie „Oh Tannenbaum“, „Alle Jahre wieder“ und „Süßer die Glocken nie klingen“. Die Weihnachtsstimmung in der Kirche war förmlich greifbar. Zum Ende des ersten Konzertes kamen nun erneut die Musiker des Schülerorchesters auf die Bühne und spielten gemeinsam mit den „Großen“ die Weihnachtslieder „Macht hoch die Tür“ und „O du fröhliche“, bei denen auch die Gesangstalente im Publikum gefragt waren.

Das zweite Konzert begann bereits um 17.30 Uhr, sodass für die Musiker nur eine kleine Pause blieb. Es eröffnete das Jugendblasorchester unter der Leitung von Michael Breitwieser mit „Highlights from Brother Bear“, einem Ausschnitt aus bekannten Werken wie „On my Way“ und „Look trough my Eyes“ von Phil Collins aus dem Animationsfilm „Bärenbrüder“. Es folgte auch schon das letzte Stück der Jugend, das mehrsätzige „Pastoral Pictures“ von Roland Kernen. Es enthielt sowohl Soli der Bassgruppe, als auch interessante Rhythmen im Trompetenregister. Nach dem sehr erfolgreichen Auftritt der Jugend präsentierte das große Blasorchester noch einmal das gleiche Konzertprogramm wie in der ersten Hälfte.

Durch beide Konzerte führten Abteilungsleiter Ralf Becker und die Dirigenten Oliver Nickel und Michael Breitwieser auf sehr ansprechende Art und Weise. Die Kirche war bei beiden Konzerten bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Gastgeber durften prominente Gäste wie die Landtagsabgeordnete Heike Hofmann und den Vorsitzenden der Stadtverordnetenversammlung Manfred Dittrich bei sich begrüßen.

Bei allen Besuchern, Bekannten und Freunden des Blasorchesters des TSV Braunshardt möchten wir uns ganz herzlich für die Unterstützung dieses Jahr bedanken. Wir wünschen Ihnen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2013.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen