Schulung für pflegende Angehörige in Weiterstadt

Es lohnt sich für Sie. Jetzt kostenfrei bei den Johannitern anmelden.

Weiterstadt/ Pflegende Angehörige sind froh, wenn der anstrengende Tag zu Ende ist. Trotzdem sollten sie sich die Zeit nehmen, sich in einem Kurs von zehn Terminen praktische und hilfreiche Hinweise zur Pflege geben zu lassen.

Im Johanniterhaus, Rudolf-Diesel-Str. 19 in Weiterstadt (neben dem Feuerwehrhaus, der Freiwilligen Feuerwehr Weiterstadt), startet am Dienstag, den 20. März 2018 um 18:30 Uhr eine kostenfreie, zehn Ausbildungsabende umfassende Schulung für pflegende Angehörige, Lebenspartner und Interessierte.
Während der jeweils 90 Minuten dauernden Schulung, informieren und schulen kompetente und praxiserfahre Johanniter Mitarbeiterinnen über pflegerelevanten Themen.

Ganz praktisch wird u.a. der Einsatz von Hilfsmitteln erläutert und im Schulungsraum, der Johanniter Diakonie-Sozialstation praxisnah geübt. Gezeigt wird, wie bei stark in der Beweglichkeit eingeschränkten pflegebedürftigen Menschen, Schmerzen bei Lagerung und Transfers reduzieren werden können. Raum für Fragen, das Mitteilen von persönlich gemachten Erfahrungen, Zeit für praktisches Ausprobieren und Selbsterfahren, ist während jedes Schulungstermins gegeben. Nicht zuletzt werden auch theoretische Grundlagen der Pflegeversicherung, wie z.B. über die Pflegestufen, vermittelt, damit die pflegenden Angehörigen wissen, welche Hilfen ihnen aus der Sozialversicherung (z.B. berufsbegleitende Pflegezeit) zustehen.
Referenten sind unsere erfahrenen Mitarbeiter: Irene Geisenhof (Pflegeberaterin und examinierte Krankenschwester), Denise Shmidt (Dipl. Pflegewirtin und Altenpflegerin) und Alice Pitsch (Dipl. Pflegewirtin und Krankenschwester). Frau Leonhardt von der Engelapotheke wird in diesem Zusammenhang über richtige Medikamentengabe sprechen.
Anmelden können sie sich über die Rufnummer 06150/189918 oder mit einer Mail an die stellvertretende Pflegedienstleiterin Frau Sonja Lewis sonja.lewis@johanniter.de.
Diese Schulung ist kostenfrei nach §45 Sozialgesetzbuch.

Nehmen Sie sich die Zeit. Sie ist gut investiert für jeden, der sich um einen pflegebedürftigen Menschen kümmert.

Autor:

Natascha Konn-Kruse aus Griesheim

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.