Anna-Fiona Volz schwimmt Hallenrekord ihrer Altersklasse

Die erste Mannschaft der SG Weiterstadt mit Schwimm-Star Paul Biedermann beim „Christstollenschwimmen“ in Dresden
  • Die erste Mannschaft der SG Weiterstadt mit Schwimm-Star Paul Biedermann beim „Christstollenschwimmen“ in Dresden
  • Foto: Dörte Volz
  • hochgeladen von Iris Heukelbach

Jahresabschluss der SGW-Schwimmkids in Dresden
Anna-Fiona Volz schwimmt Hallenrekord ihrer Altersklasse

Weiterstadt - Am Wochenende vor Weihnachten fuhr die erste Mannschaft per Zug zum „23. Christstollenschwimmen“ nach Dresden. Hier traten insgesamt 71 Vereine aus Tschechien, Österreich und Deutschland mit insgesamt rund 3.400 Starts gegeneinander an, um die begehrten Dresdner Christstollen zu gewinnen, welche an Stelle von Medaillen vergeben wurden.

Die Weiterstädter Kids glänzten vor der Weihnachtswettkampfpause noch einmal mit zahlreichen persönlichen Bestzeiten sowie vielen neuen Vereinsrekorden. Am Ende erreichte die kleine Weiterstädter Delegation mit Linus Goet, Marcel Herth, Merle Heukelbach, Maren Müller, Pedro Schäfer, Anna-Fiona Volz und Julia Wameling mit ihren nicht einmal 50 Starts in dem sehr starken internationalen Teilnehmerfeld den 15. Platz in der Mannschaftsgesamtwertung.

Eine ganz besonders gute Leistung zeigte Anna-Fiona Volz (Jg. 2003) über ihre Lieblingsstrecke 400m Freistil in hervorragenden 5:21,91. Noch nie schwamm eine Schwimmerin ihres Jahrgangs über diese Strecke im Dresdner Hallenbad schneller. Mit Ihrer Zeit unterbot Anna-Fiona den zwölf Jahre alten Hallenrekord aus dem Jahr 2001 um mehr als 5 Sekunden. Gleichzeitig erkämpfte sie sich mit ihrer Zeit zum Jahresende Platz 1 über 400m Freistil auf der Deutschen Bestenliste des Jahrgangs 2003. Außerdem kamen weitere persönliche Bestzeiten hinzu, was ihr bei ihren insgesamt neun Starts fünf erste Plätze (50m, 100m, 200m, 400m Freistil und 200m Rücken) und somit gleich fünf Dresdner Christstollen einbrachte. Bei ihren vier weiteren Strecken (50m B, 100m R, 100m S und 200m L) musste sie sich jeweils knapp verschiedenen Konkurrentinnen geschlagen geben und belegte in diesen Disziplinen Platz 2.

In ganz besonders guter Form zeigten sich auch Marcel Herth (Jg. 1999) und Julia Wameling (Jg. 2001), die bei ihren jeweils sieben Starts ausschließlich neue Vereinsrekorde auf der langen 50m-Bahn schwammen. Marcel konnte sich u.a. über die 50m Schmetterling (0:32,50) und die 100m Schmetterling (1:15,41) jeweils den 6. Platz in seiner Altersklasse erkämpfen. Für Julia sprang als beste Platzierungen der 7. Platz über die 50m Rücken (0:35,94) und der 9. Platz über 50m Brust (0:42,73) heraus.

Auch Linus Goet (Jg. 2003) konnte sich einen Vereinsrekord in seiner Paradelage Brust erkämpfen. Über die 200m schwamm er sehr gute 3:32,28, was in der Jahrgangswertung einen hervorragenden zweiten Platz bedeutete. Auch über die 50m Brust (0:44,47) und 100m Brust (1:39,94) landete er am Ende nur knapp geschlagen auf dem Silberplatz.

Insgesamt erreichten die Weiterstädter Schwimmer weitere 28 Pflichtzeiten für die kommenden Hessischen Meisterschaften, was auf ein gutes Jahr 2014 hoffen lässt.
Nachdem alle sich im Hallenbad Autogramme der anwesenden Spitzenschwimmer Britta Steffen und Paul Biedermann auf T-Shirts und anderen Objekten geholt hatten wurde das gelungene Wettkampfwochenende am Montag mit einem gemütlichen Gang über den Dresdner Weihnachtsmarkt abgerundet.

Nach einer kurze Weihnachtspause steht schon die nächste Wettkampfvorbereitung auf dem Programm, denn bereits am 18./19.01.2014 starten die SGW-Kids in Dillenburg bei den Hessischen Jahrgangsmeisterschaften der langen Strecken (400m Lagen sowie 800m und 1500m Freistil).

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen