Vier Nachwuchspokale für Weiterstädter Schwimm-Kids

Nachwuchspokale für Weiterstädter Schwimm-Kids in Fechenheim (vlnr): Pascal Herth, Sophia-Theresa Herbsthoff, Max Wameling, Laila Zimmermann, Mia-Antonia Volz, Groupie Maja-Melina Volz und Silas Goet
  • Nachwuchspokale für Weiterstädter Schwimm-Kids in Fechenheim (vlnr): Pascal Herth, Sophia-Theresa Herbsthoff, Max Wameling, Laila Zimmermann, Mia-Antonia Volz, Groupie Maja-Melina Volz und Silas Goet
  • Foto: Jochen Volz
  • hochgeladen von Iris Heukelbach

SGW startet durch in Fechenheim und Mainz

Weiterstadt – Das vergangene Wochenende war für die Schwimm-Kids der SG Weiterstadt ereignisreich, fuhren doch die Kinder der Mannschaften zwei und drei zum Pokalschwimmfest der Wasserfreunde Fechenheim ins Maintalbad und die erste Mannschaft zum Internationalen Schwimmfest nach Mainz. Erstere kamen mit vier Pokalen für die beste Nachwuchsleistung nach Hause. Laila Zimmermann (Jg. 2005) konnte vier der fünf Strecken (50m Rücken, Brust und Freistil und 100m Rücken) vor Mia-Antonia Volz (auch 2005) für sich entscheiden und sich in allen Disziplinen zu ihren vorherigen Bestzeiten um bis zu 12 Sekunden (100m R) steigern. Damit sicherte sie sich den Pokal für die beste Einzelleistung - knapp vor Mia-Antonia Volz mit 1:35,44 auf 100m Freistil. Diese erreichte somit in der Pokalwertung den zweiten Platz, ebenso wie Sophia Theresa Herbsthoff in ihrem Jahrgang (2004), die an diesem Wochenende vor allem über die 200m Rücken und Freistil überzeugte. Diese Spitzenleistungen lassen die Trainerin Bettina Siegler für nächste Woche bei der DMSJ (Deutscher Mannschaftswettbewerb Schwimmen der Jugend) in Raunheim auf einen Podiumsplatz und die Qualifikation zum Hessenentscheid hoffen. Dort wird das Team noch von Chiara Rausch und Marlene Ploner unterstützt werden.
Bei den Jungen sicherte sich Max Wameling verdient den Pokal der besten Einzelleistung im Jahrgang 2004. Der Nachwuchspokal im Jahrgang 2005 ging an Silas Goet, der solide alle seine Strecken schwamm. Auch Pascal Herth belegte in diesem Wettkampf nur erste und zweite Plätze, und Benjamin Kraft steigerte sich über die 200m Freistil um 24 Sekunden auf 3:22,83 und erschwamm sich einen ersten und zwei zweite Plätze. Alina Thannheiser war nach einer Verletzungspause erstmals wieder am Start und konnte an ihre Leistungen vor der Sommerpause anknüpfen.

In Mainz beim Internationalen Schwimmfest traf die erste Mannschaft auf starke Konkurrenz, unter anderem aus Minsk. Trotzdem schafften es Kira Daum, Linus Goet, Marcel Herth, Merle Heukelbach, Maren Müller, Tom Nels, Leonard Peterlic, Pedro Schäfer und Julia Wameling es, den zehnten Platz in der Mannschaftswertung (von 24 teilnehmenden Vereinen) zu belegen und etliche Medaillen nach Weiterstadt zu bringen: Linus errang Gold über 50m B und Silber über 200m B, Maren errang zweimal Gold (100m L und 100m S), zweimal Silber (200m L und 50m F) und zweimal Bronze (100m R und 200m B), Marcel zweimal Silber über 50m S und 100m S, Merle Bronze über 50m S und Julia Silber über 50m S und Bronze über 200m L. Zudem erreichten Marcel, Pedro, Kira, Maren und Julia die Pflichtzeiten für die Qualifikation zu den Hessischen Meisterschaften.

Die Schwimmabteilung möchte darauf hinweisen, dass im November der nächste Seepferdchen-Crashkurs beginnt, zu dem man sich auf der abteilungseigenen Homepage unter www.sg-weiterstadt.de/schwimmen anmelden kann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen