Konzert
Harmonische 3Klänge mit 4 Orchestern

5Bilder

Stehende Ovationen für die rund 100 MusikerInnen vom vollbesetzten Haus

Eigentlich hätte das Konzert des Sinfonischen Blasorchesters der TSG Wixhausen in diesem Jahr 4Klänge heißen müssen. Denn neben dem Großen Sinfonischen Blasorchester (SBOW), dem Schüler- und dem Jugendblasorchester (Jubo) nahmen zum ersten Mal auch die Kinder der AG Klassenmusizieren bei diesem Gemeinschaftskonzert auf der Bühne Platz. Die AG, die der seit über 20 Jahren bestehenden Kooperation mit der örtlichen Grundschule entstammt, zeigte bei ihrem eigenen Elternvorspiel vor einiger Zeit einen derartig großartigen Leistungsstand, dass Rainer Laumann spontan beschloss: „Die gehören auf die Bühne!“ Unter Leitung ihres Lehrers Sven Greifenstein präsentierten die Kinder, die erst vor 8 Monaten ihre Instrumentalausbildung begonnen hatten, „Adventure“ und „Tomahawk“ und ernteten dafür verdient einen Riesenapplaus.
Ebenso überzeugend gestaltete das Schülerorchester seinen Part. Dirigentin Julia Buß hatte neben den beiden Kompositionen „Woodland Odyssey“ und „Year of the Dragon“ von Michael Sweeney „Rock Your Bones!“ ins Programm genommen. Effektvoll begleiteten die SchülerInnen, die zwischendurch auf Percussioninstrumente wechselten den jungen Solisten Lars Diesner, der mit seiner „Bone“ (engl. Abk. für Trombone = Posaune) den Saal wirklich rockte. Mit einer coolen Version von „Smoke on the Water“ übergaben die „Kleinen“, die musikalisch aber schon ganz schön groß waren, an das Jugendorchester.
Die Jugendlichen hatten mit der Suite „Minimundus“ das Konzert eröffnet. Jeder der 4 Sätze „Ouvertüre“, „Pastorale“, „Lamento“ und „Danza“ war eine eigene kleine Klangwelt, die mit ihren unterschiedlichen Charakteristiken den perfekten Einstieg in den vielseitigen Abend bot. Mit „Dakota“ entführte das Jubo die ZuhörerInnen ins Land der Sioux-Indianer. In den 5 Szenen ging es um den „Großen Geist“, die „Büffeljagd“, „Die Pfeife rauchen“, den „Geistertanz“ und die „Pilger am Wounded Knee“. Die äußerst kurzweilige erste Konzerthälfte endete mit der gekonnt vorgetragenen Filmmusik aus „Transformers“.
Nach dem Konzertmarsch „Lugano“ erläuterte Rainer Laumann, Dirigent und Moderator des Abends auf humorvolle Weise, wie die Wünsche aus den Musikerkreisen das Programm des Abends beeinflusst haben. So kam es zu einer wunderbaren Wiederaufführung der „Highlights aus Chess“ aus der Feder der beiden ABBA-Männer. Und die Disney-Fans im SBOW konnten sich über ein sehr schönes Potpourri aus dem Film „Aristocats“ freuen. Den orientalisch angehauchten „Wedding Dance“ von Jacques Press, technisch und rhythmisch anspruchsvoll, aber wunderbar leicht klingend, widmete der Dirigent seinen Eltern, die ihren 58. Hochzeitstag im Konzert verbrachten. Zu guter Letzt testete Laumann, ob das Publikum auch seinem Dirigat folgen und passend „Sing!“ rufen konnte. Das Medley „The Best of Ed Sheeran“ endet nicht nur mit dem gleichnamigen Song, sondern auch mit dem Ruf „Sing!“, der von Orchester und Publikum gerufen, donnernd im Saal verhallte.
Zum Abschluss kamen nochmal alle Kinder, Schüler und Jugendlichen zum SBOW auf die Bühne. Nach der gemeinsam vorgetragenen Zugabe „Challenger Point“ gab es stehende Ovationen.
Auch in diesem Jahr konnten die Wixhäuser langjährige MusikerInnen für ihr Engagement auszeichnen. Gaufachwart Wolfgang Schroth gratulierte Bärbel Kraus (in Abwesenheit) zu 10 Jahren aktivem Musizieren. Mark Stephan und Bastian Erzgräber wurden für 20 Jahre geehrt und Hubert Herchenhahn erhielt für 25 Jahre aktives Musizieren die Ehrennadel in Silber der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände e.V. (BDMV).

Autor:

Silke Gundlach aus Wixhausen

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.